Erschreckend! So viele Insekten stecken im Weihnachtsbaum

Words by Claudia Marisa Alves de Castro
Photography: Arun Kuchibhotla auf Unsplash
Lesezeit: 1 Minute
So viele Tiere leben im Weihnachtsbaum

Wer sich zu Weihnachten eine echte Tanne ins Haus holt, lädt auch automatisch zahlreiche Insekten zu sich ein. Wie viele wirklich im Weihnachtsbaum sind, ist erstaunlich! 

 

Echt oder unecht? Viele Menschen setzen auch in diesem Jahr wieder auf einen echten Tannenbaum. Welche Vor- und Nachteile das hat, haben wir unter anderem hier zusammengefasst. Was allerdings feststeht ist, dass mit dem Baum auch ziemlich viele Insekten in das heimische Wohnzimmer einziehen.

In den Bäumen schlafen mehrere Tausend Tiere

Forscher der Uni Bergen in Norwegen haben sich einmal genauer mit dem Thema beschäftigt und die kleinen Lebewesen so gut es ging nachgezählt. Ihre Untersuchungen ergaben, dass es sich tatsächlich um bis zu 25.000 Tierchen handelt. Wie diese beeindruckende Zahl zustande kommt? Ganz einfach: Bei den Lebewesen handelt sich um Spinnen, Zecken, Motten, Milben und Rindenläuse. All diese Tiere halten in den Bäumen einen entspannen Winterschlaf. Wird der Baum im warmen Zuhause aufgestellt, haben die Insekten keinen Grund mehr, weiterzuschlafen – und werden nach und nach wach. 

Insekten in der Wohnung – und nun?

Die meisten der Tiere verlassen ihr Winterquartier, um sich auf die Suche nach Nahrung zu machen. Da die meisten von ihnen jedoch nicht fündig werden, sterben sie schnell von allein. Gerade wer kleine Kinder im Haus hat, sollte aber vor allem den Boden rund um den Weihnachtsbaum regelmäßig säubern. Vorsicht ist vor allem auch bei Zecken geboten. Hier lohnt es sich, doch hin und wieder die Haut abzusuchen. Für die kleinen Blutsauger ist immerhin der Mensch eine angenehme Nahrungsquelle. 

Weihnachtsbaum & Insekten: Das ist vor dem Aufstellen zu beachten

Wer vermeiden möchte, sich eine so große Anzahl an Insekten in die Wohnung oder das Haus zu holen, sollte den Baum direkt nach dem Kauf ordentlich ausschütteln (dazu den Stamm mehrmals kräftig auf den Boden stoßen) und ihn unbedingt zunächst zwischenlagern. In einer Garage oder im Keller können erste Tiere bereits das Weite suchen. Doch muss es in dem ausgewählten Raum natürlich schon etwas wärmer sein, damit die Tierchen dort auch wirklich aus ihrem Winterschlaf erwachen… 

Dazu Passend

Einzigartige Weihnachtstraditionen auf der ganzen Welt

Es gibt wohl mehr unterschiedliche Weihnachtstraditionen als Länder. Wir haben uns auf dem Globus umgesehen und stellen sieben einzigartige Bräuche vor.

Share:

Claudia Marisa Alves de Castro

Redaktionsleiterin

Claudia Alves de Castro kommt vom Land, war aber nie für die Kleinstadt gemacht. Jetzt – da sie in Hamburg lebt – kann sie ihrem Interesse für Menschen, Geschichten und dem Schreiben freien Lauf lassen. Vom Lifestyle- und Fashionblog, über die Arbeit beim Fernsehen vor und hinter der Kamera, bis hin zu den Online-Redaktionen großer Verlage, Claudia ist mit allen Medien-Wassern gewaschen. Neben ihrer Leidenschaft für ihren Beruf, macht sie ihre Liebe für Kultur, Medien und Reisen besonders glücklich. Seit März 2018 schreibt sie über all das bei uns.

Kommentieren