Zum Muttertag: Blumen binden wie ein Profi

Words by Claudia Marisa Alves de Castro
Photography: Bloom & Wild
Lesezeit: 1 Minute
RowanLewis von Bloom & Wild arrangiert Blumen

Am 10. Mai ist Muttertag. Die an diesem Tag mit Abstand am häufigsten verschenkte Aufmerksamkeit ist ganz sicher der Blumenstrauß. Wer den Strauß wie ein Profi arrangieren möchte, muss nur diese einfachen Tipps beachten. 

Ob zum Geburtstag, Jahrestag, ohne besonderen Grund einfach zwischendurch, oder eben zum Muttertag: Blumen sind etwas Wundervolles. Hübsch arrangiert können Sträuße zu einem absoluten Hingucker werden. Der britische Premium-Blumenversand Bloom & Wild hat uns alle Tricks und Kniffe verraten, wie wir Blumensträuße wie ein Profi binden und in der Vase aufstellen. 

Kleine Kannen oder Glasgefäße, die einen länglichen, schmalen Vasenhals haben sind perfekt für Blumen.

Blumenbinden: Die Tricks der Profis

1. Finde die geeignete Vase

Besonders geeignet sind kleine Kannen oder Glasgefäße, die einen länglichen, schmalen Vasenhals haben. Der Grund: Ein enger Hals sorgt für den perfekten Schutz der Blumenstiele und lässt dabei noch genügend Raum, um die Blumen leicht aufzufächern. So wirkt der Strauß voller. 

2. So bekommt der Strauß Struktur

Um ein imposantes Blumen-Arrangement zu gestalten oder um die einzelnen Blumen in die perfekte Position zu rücken, hilft dieser kleine Trick: Einfach sauberes Klebeband rasterförmig über die Öffnung der Vase kleben. In die entstanden Zwischenräume werden die einzelnen Blumen nun ganz einfach hineingesteckt.

3. Entscheide dich für eine Seite

Ein weiterer Tipp ist, sich für eine Vorderseite zu entscheiden. Diese sollte auch eindeutig zu erkennen und deshalb voller und imposanter sein. Die dem Raum zugewandte Seite des Straußes sollte im gewünschten Blickwinkel perfekt zur Geltung kommen und also beim Zusammensetzen besonders viel Beachtung finden. 

4. Das Spiel mit den unterschiedlichen Höhen

Um dem Strauß noch mehr Leben zu verleihen, sollten einige Stiele gekürzt und andere länger gelassen werden. Durch den Höhenunterschied werden einzelne Blumen hervorgehoben und so besonders betont. Insgesamt wirkt der Strauß dann voller und spezieller. 

5. Blumen brauchen Raum zum Atmen

Damit sich jede einzelne Blume frei entfalten und ihre individuelle Schönheit aufblühen kann, braucht jeder Stiel seinen nötigen Raum. Deshalb gilt: Lieber weniger Blumen in eine Vase und dafür luftiger und lockerer, aber umso schöner. 

Die Blumen kommen in einer praktischen Blumen-Box.

Umfrage

Was ist Civey?

Share:

Claudia Marisa Alves de Castro

Redaktionsleiterin

Claudia Alves de Castro kommt vom Land, war aber nie für die Kleinstadt gemacht. Jetzt – da sie in Hamburg lebt – kann sie ihrem Interesse für Menschen, Geschichten und dem Schreiben freien Lauf lassen. Vom Lifestyle- und Fashionblog, über die Arbeit beim Fernsehen vor und hinter der Kamera, bis hin zu den Online-Redaktionen großer Verlage, Claudia ist mit allen Medien-Wassern gewaschen. Neben ihrer Leidenschaft für ihren Beruf, macht sie ihre Liebe für Kultur, Medien und Reisen besonders glücklich. Seit März 2018 schreibt sie über all das bei uns.

Kommentieren