Haushaltstipp: So werden milchige Gläser wieder strahlend

Words by Claudia Marisa Alves de Castro
Photography: Scott Warman auf Unsplash
Milchige Gläser: So werden sie wieder klar

Milchige Gläser sind nicht mehr zu retten und können nur noch entsorgt werden? Nein, ganz und gar nicht, denn mit ein paar einfachen Haushaltstricks werden sie wieder strahlend sauber. 

 

Wir kennen es alle: Nach einer gewissen Zeit bekommen Gläser einen milchigen Film – vor allem, wenn sie immer wieder in der Spülmaschine gewaschen werden. Nachpolieren mit dem Haushaltstuch kann nicht nur zeitaufwendig sein, es bringt ab einem gewissen Punkt auch nur noch wenig. 

Warum genau ein Glas milchig wird, lässt sich einfach erklären. Bei der unschönen Verfärbung handelt es sich in der Regel um eine Verkalkung. Dazu kommt es entweder durch zu hartes, kalkhaltiges Wasser, einen Mangel an Salz oder Klarspüler oder eine Über- oder auch Unterdosierung von Spülmittel. Manchmal sind auch kleine Risse an der Glasoberfläche schuld – durch diese sogenannte Glaskorrosion kommt es dann zu unschönen Eintrübungen innerhalb der Risse. Eine solche Glaskorrosion lässt sich leider tatsächlich nicht mehr rückgängig machen. Gläser, die wirklich spülmaschinenfest sind, dürften allerdings nicht davon betroffen sein. 

Tipps für milchige Gläser: So werden sie wieder strahlend

Anders sieht es aber bei den Verkalkungen aus. Diese lassen sich mit klassischen Hausmitteln meist problemlos wieder entfernen. 

  • So kann Zitronensäure verwendet werden. Dafür einfach die Spüle mit warmem Wasser und einem Schuss Zitronensäure füllen. Nun die Gläser darin kurz baden. Zum Schluss noch abspülen und etwas nachpolieren. 
     
  • Auch Essigsäure kann Gläser wieder zum Glänzen bringen. Einfach ebenfalls ein warmes Wasserbad vorbereiten und einen Schuss Essig dazugeben. Jetzt die Gläser kopfüber hineinstellen und nach mindestens 30 Minuten mit klarem Wasser abspülen, fertig. 
     
  • Viele von uns dürften ihre Gläser schon einmal poliert haben. Hierbei kommt es allerdings auf das richtige Material an. Denn um milchige Gläser wieder klar zu bekommen, braucht man ein Mikrofaser- oder ein Baumwolltuch. Reicht das nicht aus, gibt warmes Seifenwasser dem Kalk den Rest. Anschließend die Gläser mit klarem Wasser abspülen und jetzt noch einmal ordentlich polieren. 
     
  • Wer Gebissreiniger zu Hause hat, kann es auch gern einmal damit versuchen. Einen Tab in Wasser auflösen, ein Tuch hineintunken und dann das Glas damit reinigen. 
     
 

Wer Verkalkungen und Korrosionen von vornherein vorbeugen möchte, sollte auf die richtige Pflege der Spülmaschine achten. Auch diese sollte regelmäßig entkalkt werden und vor jedem Spülgang mit der richtigen Dosis Salz, Klarspüler und Spülmittel befüllt werden. Und dann, ihr erinnert euch vielleicht an die skurrile Werbung aus den 90er Jahren, klappt es auch mit dem Nachbarn… 

Dazu Passend

Cleanfluencer: Wieso wir anderen beim Putzen zusehen

In einer zunehmend unübersichtlichen und chaotischen Welt sorgen inzwischen »Cleanfluencer« für Ordnung. Die Putz-Videos auf YouTube, Instagram & Co. haben millionenfach Views und scheinen ein inneres Bedürfnis nach Ruhe und Ordnung zu befriedigen.

Share:
Tags
DIY

Claudia Marisa Alves de Castro

Redaktionsleiterin

Claudia Alves de Castro kommt vom Land, war aber nie für die Kleinstadt gemacht. Jetzt – da sie in Hamburg lebt – kann sie ihrem Interesse für Menschen, Geschichten und dem Schreiben freien Lauf lassen. Vom Lifestyle- und Fashionblog, über die Arbeit beim Fernsehen vor und hinter der Kamera, bis hin zu den Online-Redaktionen großer Verlage, Claudia ist mit allen Medien-Wassern gewaschen. Neben ihrer Leidenschaft für ihren Beruf, macht sie ihre Liebe für Kultur, Medien und Reisen besonders glücklich. Seit März 2018 schreibt sie über all das bei uns.

Kommentieren