Generation Audio: Jede/r dritte Deutsche hört Podcasts!

Words by Arzu Gül
Photography: Podcast-Hype: Das sind die besten Feeds Deutschlands!
Lesezeit: 3 Minuten
Podcast Frau mit Kopfhörern

Plötzlich sind sie überall: Podcasts erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Fast jede/r kennt sie, viele hören sie, und die Auswahl an verfügbaren Audio-Inhalten wird immer größer. Wir zeigen was hinter dem Trend steckt, wie ihr die beliebten Feeds auf euer Handy holt und welche Sendungen in den Podcast Charts ganz oben stehen.

 

Vor ein paar Jahren gehörten Online-Videos zum wichtigsten non-linearen Boom-Markt der Medienbranche. Doch es scheint, als würden Podcasts langsam aber sicher zum beliebtesten Medium im Internet aufsteigen. Laut einer Studie der bitkom hörten 2019 bereits 26 %, also fast ein Drittel der Deutschen, Podcasts. In der Zielgruppe der 16 bis 29-Jährigen waren es sogar über 35 %. TrendforscherInnen sagen voraus, dass die digitalen Radioshows in diesem Jahr sogar noch mehr an Einfluss gewinnen werden.

Was sind Podcasts?

Bei einem Podcast handelt es sich um eine Audio-Serie, deren einzelne Folgen im Internet heruntergeladen oder direkt gestreamt werden können. Dabei sind die Sendungen nicht live, das heißt, sie können zeitunabhängig angehört werden. Das Wort ist eine Zusammensetzung aus dem englischen Begriff für Rundfunk – Broadcast – und dem tragbaren MP3-Player iPod, der den Podcasts seinerzeit maßgeblich zum Durchbruch verholfen hat. Heute werden  Podcasts vor allem über Smartphones konsumiert – hören kann man sie aber natürlich auch weiterhin auf MP3-Playern oder auch am Computer, auf einem Smart-TV-Gerät oder einem Sprachassistenten, z. B. »Amazon Echo Dot«.

Die Auswahl an verfügbaren Podcast-Feeds ist riesig und wird von Privatpersonen, JournalistInnen, berühmten Persönlichkeiten oder Medienunternehmen angeboten. Diese erstellen Audio-Inhalte zu allen nur denkbaren Themen – Nachrichten, Unterhaltung, Sport, Bildung und viele andere mehr – und bieten die Episoden online an. Einen Podcast zu veröffentlichen ist nicht schwer – hierzu benötigt man lediglich ein Mikrofon, ein aufnahmefähiges Gerät und eine Internetverbindung, um die Audio-Dateien später in eine Podcast-Mediathek hochzuladen.

Podcasts können ganz einfach von Zuhause aufgenommen werden

Podcasts werden in »Leerzeiten« gehört

Ein Grund für die steigende Beliebtheit von Podcasts ist die vergleichbar einfache Abrufbarkeit der Inhalte. Diese können jederzeit und ohne großen Aufwand angehört werden, zumeist während »Leerzeiten« wie Autofahrten oder Haushaltsarbeiten, bei denen sonst keine anderen Tätigkeiten möglich wären und die viele daher als verschwendete Zeit empfinden. Menschen, die also viel Zeit unterwegs, beim Sport oder mit Tätigkeiten im Haushalt verbringen, können diese Leerzeiten nun nutzen und sich durch einen Podcast unterhalten lassen oder weiterbilden.

Laut bitkom favorisieren die Deutschen hierbei am meisten eher kurze Shows. Die Hälfte der HörerInnen hören am liebsten Podcasts mit einer Länge zwischen 5-10 Minuten, etwa ein Viertel (24 %) mögen Sendungen mit einer Dauer von bis zu 15 Minuten. Dabei sind hierzulande die Themen Nachrichten und Politik (45 %), Film und Fernsehen (41 %), Sport, Freizeit und Comedy (je 38 %) und Musik (33 %) am beliebtesten. Doch die Bandbreite an Themen und Inhalten wächst stetig, sodass es inzwischen für alle Interessen spannende Inhalte zu entdecken gibt.

Wo finde ich Podcasts auf meinem Gerät?

Der wohl einfachste und gängigste Weg, Podcasts aufzurufen, ist über die Podcast-App, die auf neueren Apple-iPhones (»Apple Podcasts«) und Android-Geräten (»Google Podcasts«) vorinstalliert ist. Im App Store oder im Google Play Store können zudem weitere beliebte Podcast-Apps heruntergeladen werden, darunter beispielsweise auch der (kostenpflichtige) Musik-Streaming-Dienst »Spotify«, der ebenfalls ein großes Repertoire an Inhalten im Angebot hat.

Innerhalb dieser Apps kann man über die Suchfunktion direkt nach konkreten Podcasts suchen, alternativ kann man auch einfach in unterschiedlichen Kategorien und Chart-Auflistungen stöbern und sich inspirieren lassen. Wer fündig geworden ist, kann den Podcast mit einem Klick direkt abonnieren, wodurch alle künftigen Folgen automatisch auf das Gerät heruntergeladen werden.

Auf vielen Apple iPhones ist die Podcast App bereits vorinstalliert

Podcast Charts - Das hören die Deutschen am liebsten

Da die Audioinhalte sehr themenbezogen sind, ist es schwierig, hier eine allgemeingültige Aussage zu treffen. Je nach Interessensgebieten können sehr unterschiedliche Podcasts relevant und spannend sein.

In der Kategorie »Unterhaltung« überzeugt der Podcast »Hotel Matze« des Musikers Matze Hielscher. Dieser unterhält sich mit immer wieder neuen Gästen in einer lockeren Runde über Gott und die Welt, Erfolge und Misserfolge, Entscheidungen und gesellschaftliche Themen. Durch die entspannte Atmosphäre fühlen sich die ZuhörerInnen meist, als säßen sie beim Plausch mit FreundInnen.

Wer es lieber etwas spannender mag und auf echte Krimi-Geschichten steht, der sollte sich unbedingt den »ZEIT Verbrechen«-Podcast anhören. Hier diskutieren die stellvertretende ZEIT-Chefredakteurin Sabine Rückert und der Leiter des ZEIT-Wissen-Ressorts Andreas Sentker die skurrilsten Verbrechen und Mordfälle in Deutschland. Spannend: Die beiden blicken dabei auch immer wieder hinter die Psyche der bekanntesten Mörder und Serienkiller.

In der Kategorie »Nachrichten« ist der Podcast »Auf den Punkt« der Süddeutschen Zeitung eine beliebte Wahl. Hier werden jeden Tag um 17 Uhr die wichtigsten Informationen aus Politik, Wirtschaft oder Literatur von den Redakteuren Lars Langenau, Vinzent-Vitus Leitgeb und Jean-Marie Magro besprochen. Die Folgen sind etwa 10 Minuten lang – perfekt also, um sich schnell und einfach auf den neuesten Stand zu bringen.

Ein echter Klassiker ist inzwischen auch der Talk-Podcast »Fest und Flauschig« von TV-Star Jan Böhmermann und Musiker Olli Schulz. Mit viel Humor erzählen die beiden von den neuesten Geschehnissen in ihrem Leben, berichten von kuriosen Storys aus dem Alltag und unterhalten so regelmäßig Tausende ZuhörerInnen. Das Format ist so erfolgreich, dass Spotify die Exklusiv-Rechte gekauft hat, weshalb der Podcast nur über die Musikstreaming-App selbst abrufbar ist.

Wer nun Lust auf mehr bekommen hat, kann ganz schnell in der Podcast-App auf dem Handy stöbern oder sich noch ein wenig in unserem Podcast-Guide umschauen.

Dazu Passend

Diese Podcasts lassen dich nicht mehr los

Podcasts begleiten uns bei der Hausarbeit, beim Zugfahren (…häufig auch beim Warten auf den Zug), im Urlaub am Strand oder beim Spaziergang um den See. Was genau wir von Monda sowie Freunde der Redaktion dabei auf den Ohren haben, verraten wir hier.

Share:

Arzu Guel

Redakteurin

Nach einem MBA in Medienmanagement und Stationen in der Produktentwicklung, Objektleitung und Vermarktung von Magazinen, hat Arzu Guel zurück zu ihrer eigentlichen Leidenschaft, dem Schreiben und Kreieren von Content, gefunden. Seit September 2019 schreibt sie nicht nur für Monda Magazin, sondern entwickelt auch Formate für unseren Instagram-Kanal. Sie brennt für die Themen Digitalisierung, Future Trends und für Menschen mit einzigartigen Geschichten.

Kommentieren