Urlaub in Deutschland: Die schönsten Reiseziele 2020

Words by Arzu Gül
Photography: Thomas Stephan via Unsplash
Lesezeit: 4 Minuten
Strandkörbe in Baltrum - Urlaub in Deutschland

Aufgrund der Corona-Pandemie werden viele Deutsche ihren Urlaub dieses Jahr hierzulande verbringen. Zum Glück gibt es auch in der Heimat viele tolle Reiseziele zu entdecken. Wir stellen die schönsten vor.

Die seit Monaten aufgrund der Corona-Krise andauernden Reisebeschränkungen werden nun nach und nach gelockert. Seit dem 15. Juni sind bereits die Reisewarnungen für Europa weitestgehend aufgehoben. Das heißt, die Deutschen dürfen wieder in ihre liebsten Urlaubsorte, nach Spanien, Italien oder Frankreich reisen. Doch obwohl viele Reiseveranstalter einen sorgenfreien und Corona-sicheren Urlaub in Aussicht stellen, scheinen viele einer Auslandsreise noch skeptisch gegenüberzustehen.

Laut einer Studie der Score Media Group geben 41 Prozent der Befragten an, generell weniger Flugreisen in die Ferne unternehmen zu wollen. Zu groß sei die Sorge, bei einem erneuten Ausbruch des Virus nicht mehr zurück nach Deutschland zu kommen. Ganz auf einen Urlaub verzichten möchten die Deutschen aber nicht. Rund 69 Prozent möchten nach Aufhebung der Reisebeschränkungen schnellstmöglich in den Urlaub fahren. Für 63 Prozent steht dabei Deutschland als Reiseziel ganz oben auf der Liste.

Tatsächlich hat Deutschland Urlaubern viel zu bieten. In der Bundesrepublik gibt es neben der Nord- und Ostseeküste viel zu entdecken: Ob karibisch-anmutende Seen in Bayern, atemberaubende Berglandschaften oder bunte Weinberge, die denen in der Toskana in nichts nachstehen – wir stellen heute ein paar der schönsten Urlaubsdestinationen Deutschlands vor.

Eibsee 

Direkt am Fuß der Zugspitze, in 1000 Meter Höhe, befindet sich der Eibsee. Mit seinem kristallklaren, grün getönten Wasser gilt er als einer der schönsten Seen der bayerischen Alpen. Der See kann in rund zwei Stunden zu Fuß umrundet werden. Die Aussicht auf die umliegenden Berge ist dabei im Sommer besonders schön. Bei gutem Wetter dürfen natürlich auch die Badesachen nicht fehlen, denn in Ufernähe kann man sich im Wasser abkühlen. Auch mit einem Stand-up-Paddle kann der See erkundet werden, doch Achtung: Aufgrund seiner hohen Popularität ist der See besonders zu Ferienzeiten gut besucht. Wer keine Lust auf Menschenmassen hat, besucht den Eibsee daher lieber unter der Woche oder außerhalb der Schulferien.

Walchensee

75 km südlich von München, ebenfalls in den bayerischen Alpen, liegt der malerische Walchensee. Von begeisterten Touristen wird das türkisfarbene Gewässer auch liebevoll als »bayerische Karibik« bezeichnet. Rund um den See befinden sich zahlreiche Badeplätze und kleine Strandufer, die zum Entspannen einladen. Doch auch aktive SportlerInnen kommen hier ganz auf ihre Kosten: Ob Segeln, Windsurfen, Stand-up-Paddeln, Tauchen oder Tretbootfahren – für jede*n findet sich die passende Aktivität.

Königssee

Der rund 7 km lange Gebirgssee im Südosten Bayerns gilt als echte Naturschönheit. Eingebettet zwischen steilen Felswänden liegt er direkt in den Berchtesgadener Alpen. Das gesamte Gebiet steht unter Naturschutz. Nicht entgehen lassen sollte man sich eine Fahrt mit einem Elektro-Boot, zum Beispiel zur Wallfahrtskirche »St. Bartholomä«. Auf halber Strecke demonstriert der Bootsführer den Fahrgästen mit einem Flügelhorn das Echo an der weltberühmten Echowand. Die klassischen Trompetenklänge schallen dann von den Wänden der Berge aus weiter Ferne zurück – ein echtes Highlight.

Basteibrücke

Schon einmal von der sächsischen Schweiz gehört? Der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges in Sachsen bietet wunderschöne Panoramen und Wanderwege. Die Bastei ist dabei die bekannteste Felsformation, gelegen in der Gemeinde Lohmen. Die eindrucksvoll steil in die Höhe ragenden Felsen sind dank der berühmten Basteibrücke auch für völlig Ungeübte begehbar, und von den Aussichtsplattformen eröffnen sich spektakuläre Aussichten auf die wunderschöne Landschaft. In der Nähe der Bastei gibt es übrigens noch weitere Ausflugsziele, darunter die Festung Königsstein, Kanutouren auf der Elbe oder kulturelle Angebote auf der Felsenbühne Rathen.

Eifel

Die Eifel ist ein in Nordrhein-Westphalen und Rheinland-Pfalz gelegener Höhenzug, dessen Ausläufer sich bis nach Belgien erstrecken. Entsprechend viele unterschiedliche Ausflugsziele gibt es in dem vielseitigen Mittelgebirge. Fans von Wanderurlauben kommen auf zertifizierten Premiumwanderwegen wie dem Eifelstieg voll auf ihre Kosten – atemberaubende Ausblicke, Burgen, Klöster und malerische Städte inklusive. Der Nationalpark Eifel und der Naturpark Eifel bieten außerdem tiefblaue Seen und Flüsse, waldreiche Gebirgszüge und eine vielseitige Flora und Fauna. Eine Besonderheit ist übrigens der Vulkanismus in Teilen der Eifel. Der letzte Vulkanausbruch in der Region liegt allerdings 13.000 Jahre zurück. ForscherInnen haben aber seit Jahren Belege dafür, dass die Eifel nach wie vor ein aktives vulkanisches System ist. Eine Gefahr für die Menschen stelle diese Aktivität aber nicht dar, so dass man die zahlreichen Krater und Maare in der Vulkaneifel entspannt besuchen kann.

Pfalz

Auch die Pfalz, die südlichste Region im Bundesland Rheinland-Pfalz, bietet Urlaubern vielfältige Möglichkeiten und Aktivitäten. Am bekanntesten ist wohl die Deutsche Weinstraße, die auf 80 km durch das weitreichende Weinanbaugebiet und durch viele romantische Dörfer führt. Hier gibt es ein großes Angebot an Radwegen, wo UrlauberInnen herrliche, fast toskanisch anmutende Aussichten bewundern und unterwegs für eine kleine Stärkung in eine der vielen Weinstuben einkehren können. Natürlich können hier auch die edlen Weine der Region, z. B. Riesling oder Burgunderweine, verkostet werden. Aufgrund des bekannten warmen Alpenfallwindes, dem Föhn, gehört die Pfalz übrigens zu einer der wärmsten und trockensten Regionen Deutschlands, mit über 2000 Sonnenstunden pro Jahr.

Rügen

Vom Mittelgebirge geht es nun ganz weit in den Norden der Republik, auf die Ostseeinsel Rügen. Mit rund 77.000 EinwohnerInnen ist sie die bevölkerungsreichste deutsche Insel und kann vom Festland aus über die bekannte Rügenbrücke erreicht werden. Zu ihren Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem die eindrucksvollen Kreidefelsen, die über 120 Meter an der Küste emporragen und ein atemberaubendes Panorama ergeben. Gelegen sind diese übrigens im Nationalpark Jasmund auf der gleichnamigen Halbinsel, in der man darüber hinaus noch durch faszinierende Buchenwälder wandern kann. Wer es lieber entspannt mag, kommt an den vielen weißsandigen Badestränden auf seine Kosten.

Föhr

Kilometerlange weiße Sandstrände, grüne Natur und ein mildes, vom Golfstrom begünstigtes Klima – klingt wie ein Urlaubsort am Mittelmeer. Die Rede ist allerdings von der nordfriesischen Insel Föhr. Dank ihrer geschützten Lage zwischen den Inseln Sylt und Amrum ist es auf Föhr weniger windig als auf anderen deutschen Nordseeinseln. Für viele ist sie daher der perfekte Ort für einen Strandurlaub. Wer sich gerne eine Brise um die Nase wehen lässt oder Lust auf Surfen oder Kitesurfen hat, ist daher auf den anderen Nordseeinseln besser bedient. Wer aber bei einem guten Buch am Strand entspannen und Wert auf gutes Essen und ein kulturelles Angebot legt, für den ist Föhr die ideale deutsche Urlaubsinsel!

Auch abseits der genannten Orte gibt es natürlich viele weitere spannende Destinationen in Deutschland zu entdecken. Für viele UrlauberInnen ist die Bundesrepublik daher schon lange ein beliebtes und facettenreiches Urlaubsziel. Neben den bekannten Küsten- und Berglandschaften sind auch die vielen sehenswerte Städte mit ihrem Kulturangebot tolle Ausflugsziele für einen Kurztrip. Einem tollen, erholungsreichen und spannenden Urlaub steht also nichts im Wege!

Umfrage

Was ist Civey?

Dazu Passend

Die 5 schönsten Road Trips, die wir ganz einfach erreichen können.

Warum machen wir Urlaub? Sicherlich um zu Entspannen. Aber auch, um einmal aus dem ewigen Trott auszusteigen, um Neues zu entdecken und einen anderen Blick auf Gewohntes zu werfen. Ein Road Trip ist dafür die perfekte Reise-Form. Hier sind die 5 schönsten, die auf unserer Redaktions-Bucket-List stehen:

Share:
Tags
ReisenUrlaub

Arzu Guel

Redakteurin

Nach einem MBA in Medienmanagement und Stationen in der Produktentwicklung, Objektleitung und Vermarktung von Magazinen, hat Arzu Guel zurück zu ihrer eigentlichen Leidenschaft, dem Schreiben und Kreieren von Content, gefunden. Seit September 2019 schreibt sie nicht nur für Monda Magazin, sondern entwickelt auch Formate für unseren Instagram-Kanal. Sie brennt für die Themen Digitalisierung, Future Trends und für Menschen mit einzigartigen Geschichten.

Kommentieren