Unsere 5 liebsten Film-Superheldinnen

Words by Claudia Marisa Alves de Castro
Photography: Bianca Isofache
Zeitungsauslage in einem Zeitungskiosk
Starke und emanzipierte Frauen, an denen wir uns nur zu gern ein Beispiel nehmen, gibt es unzählige auf dieser Welt. Und diese 5 Superheldinnen gehören unserer Meinung nach in jedem Fall dazu.
 

Männer werden mit der Welt der Super- und Actionhelden groß. Und wir Frauen? Wir ebenfalls! Die Superheldinnen, die es bislang gibt, sind furchtlos, stark, selbstsicher und wahnsinnig intelligent – echte Power-Frauen eben, die wir uns gern zum Vorbild nehmen. Mit folgenden Ladies schwingen wir – vor allem am internationalen Frauentag – im übertragenen Sinne die Fäuste!

Captain Marvel

via GIPHY

Wer sie ist: Die Geschichte des neuen Kinofilms ist folgende: Bevor Carol Danvers zur wichtigsten und bedeutendsten Superheldin des Marvel-Universums mutiert, legt sie eine erfolgreiche Karriere hin: Sie arbeitet zunächst für die United States Air Force Academy, verlässt diese dann zugunsten der C.I.A. und landet schlussendlich als Sicherheitsdirektorin am Cape Canaveral bei der NASA. Hier kommt es zu einer Explosion, wodurch Carols DNA mit der einer außerirdischen Spezies namens »Kree« vermischt wird. Nach diesem Unfall bekommt Carol übermenschliche Kräfte und nutzt diese (wie es sich gehört) im Dienste der Menschheit.

Ihre Superkräfte: Gibt es etwas, was Captain Marvel nicht kann? Sie ist durch und durch übernatürlich. Genauer heißt das, sie ist unglaublich stark, wahnsinnig schnell, absolut unverwundbar und kann sogar ohne Sauerstoff durchs All fliegen.

Wonder Woman

via GIPHY

Wer sie ist: Wonder Woman hatte 1941 ihren allerersten Auftritt und ist die wohl emanzipierteste aller Heldeninnenfiguren des DC-Comic-Verlags und überhaupt. Der Grund dafür könnte dieser sein: Geschaffen wurde sie von Comic-Fan William Moulton Marston, der als bekennender Feminist von der »moralischen Überlegenheit« der Frauen überzeugt war.

 

Wonder Woman heißt eigentlich Diana und ist eine Amazonenprinzessin. Als ein US-Pilot während des Zweiten Weltkrieges auf der »Paradiesinsel« Themyscira der Amazonenkönigin Hippolyta abstürzt, wird er von Diana gefunden. Zum ersten Mal in ihrem Leben sieht sie einen Mann und bekommt dann auch noch die Erlaubnis, ihn in die »Welt der Männer« zurückzubringen. Hier räumt die Amazone dann erst einmal richtig auf und sieht es als ihre Aufgabe, die Welt von den Nazis zu befreien.

Ihre Superkräfte: Wonder Woman ist wahnsinnig stark und besitzt ausgezeichnete Kampfkünste – mit ihrem magischen Lasso zwingt sie jede*n in die Knie. Mit ihrem Schild wehrt sie jede Attacke auf sich ab, und mit ihren silbernen Armbändern ist sie in der Lage, Geschosse abzuwenden.

Supergirl

via GIPHY

Wer sie ist: Genau wie Wonder Woman stammt auch Supergirl aus dem DC-Comic-Universum. Sie ist die Cousine von Superman Clark Kent und steht dem Helden in nichts nach. Kara Zor-El, wie sie außerhalb ihres Heldinnendaseins heißt, ist nicht von dieser Welt. Geboren wurde sie auf Krypton, doch ihr Heimatplanet wurde zerstört. Ihre leiblichen Eltern konnten sie noch retten und zur Erde bringen. Hier wurde sie von einer netten Familie aufgenommen und großgezogen.

Ihre Superkräfte: Um ihre Kräfte freizusetzen, muss sich Kara nicht einmal in ihr Superheldinnen-Outfit schmeißen. Sie hat stark ausgeprägte Sinne, kann fliegen, ist unverwundbar und mit nur einem Blick kann sie Dinge in die Luft sprengen.

Jessica Jones

via GIPHY

Wer sie ist: Eigentlich möchte Jessica Jones rein gar nichts mehr mit der Welt der Superheldinnen zu tun haben. Die Figur aus dem Marvel-Universum hieß früher einmal Jewel und unternimmt regelmäßig den Versuch, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Sie leidet an einem posttraumatischen Stresssyndrom, das sie mit Hilfe von Alkohol zu unterdrücken versucht. Doch ihr Job als New Yorker Detektivin gestaltet sich häufig komplizierter als gedacht. Denn ohne Jessica hat das Böse in der Stadt das Sagen – und auch wenn sie sich am liebsten raushalten möchte, ist sie immer zur richtigen Zeit zur Stelle.

Ihre Superkräfte: Jessica ist stark, sehr stark. Mit ihren Kräften könnte sie nicht nur bei jedem Armdrück-Wettbewerb dieser Welt gewinnen – sie stoppt auch fahrende Autos und kann mehrere Meter hoch springen. Jessica trägt kein Kostüm, sondern beschränkt sich auf Jeans und eine schwarze Lederjacke.

Black Widow

via GIPHY

Wer sie ist: Natalia »Natasha« Alianovna Romanova alias Black Widow musste in ihrer Kindheit einiges durchstehen. Sie wurde ausschließlich zu dem Zweck groß- und aufgezogen, eine perfekte Auftragskillerin zu sein. Und das wird sie auch. Als ehemalige KGB- und S.H.I.E.L.D-Agentin findet sie aktuell bei den Avengers einen Platz und ihre Lebensaufgabe – nämlich die Welt von allem Bösen zu befreien.

Ihre Superkräfte: Natasha ist eine Nahkampfexpertin und bringt im Kampf so ziemlich jede*n zu Fall. Außerdem ist sie eine hervorragende Spionin und Schauspielerin, die immer einen Schritt vorausdenkt. Ebenfalls für ihre Arbeit wichtig: Sie versteht eine Menge von Computern und kann sich in jedes System hacken.

Share:

Claudia Marisa Alves de Castro

Redaktionsleiterin

Claudia Alves de Castro kommt vom Land, war aber nie für die Kleinstadt gemacht. Jetzt – da sie in Hamburg lebt – kann sie ihrem Interesse für Menschen, Geschichten und dem Schreiben freien Lauf lassen. Vom Lifestyle- und Fashionblog, über die Arbeit beim Fernsehen vor und hinter der Kamera, bis hin zu den Online-Redaktionen großer Verlage, Claudia ist mit allen Medien-Wassern gewaschen. Neben ihrer Leidenschaft für ihren Beruf, macht sie ihre Liebe für Kultur, Medien und Reisen besonders glücklich. Seit März 2018 schreibt sie über all das bei uns.

Kommentieren