Fashiontrend-Check: Kommt der Berliner Style in die Läden?

Words by Jana Ahrens
Photography: Getty Images für Lena Hoschek
Bildmontage mit Front- un Rückenansicht eines Models in Wintermantel und einem karierten, schwingenden Taillenrock

Im Januar war Fashion Week in Berlin, und es gab eine Menge neuer Trends zu sehen. Aber lagen die Berliner DesignerInnen denn auch richtig? Finden sich die Looks, die sie vorgeschlagen haben, auch abseits ihrer eigenen Shops in den Läden wieder? Wir haben uns die neuen Herbst/Winter-Kollektionen 2019 abseits der High Fashion mal angeguckt und ein paar spannende Looks wiedergefunden. 

 

Bourgeoisie

Der Harper’s Bazaar setzt für den Herbst und Winter 2019 voll auf den Bourgeoisie-Trend und hat diesen auch auf den meisten internationalen Laufstegen ausgemacht. Berlin bildete diesen Trend im Januar 2019 ebenfalls ab, und so haben sich die Modeanbieter bei euch um die Ecke auch nicht lumpen lassen und das Thema voll aufgenommen. Mit Trenchcoats, Karomustern, verspielten Blusen und Blazer-Mänteln geht es in die kalte Jahreszeit.  

New Western

Den Megatrend »New Western« in Reinform zeigte bei ihrer Show in Berlin vor allem Lena Hoschek. Super-feminin und in keinster Weise verstaubt schob sie damit Bluejeans, Looks mit krasser Taillenbetonung und den Stetson-Hut für Frauen zurück ins Rampenlicht. Davon haben sich anscheinend auch Anbieter wie Zara und COS inspirieren lassen. 

Signalfarben

Bourgeoisie, Western und Grunge – wie bekommen wir diese Trends in die Moderne transferiert? Mit richtig knalligen Signalfarben. Die 90ies-Trends der letzten Saisons lassen langsam nach, doch die auffälligen Bonbonfarben, die das Jahrzehnt uns mit seinem Revival brachte, die bleiben. Und mischen sich fleißig in viele verschiedene Trends ein. 

Grunge

Grunge, das heißt Karo-Flanell-Hemden, speckige Leder- und Jeansjacken, oversized Strickpullis und Jacken sowie eine große Portion trotzige Attitüde. Sahen wir auf der Fashion Week in Berlin sehr deutlich bei Rebekka Ruétz, ein bisschen bei Bogner und ab und an bei der neuen Kollektion von Kilian Kerner namens KXXK. Und sehen wir auch jetzt wieder bei Urban Outfitters, Scotch & Soda sowie Zara. 

Dazu Passend

Batik: An diesem Muster kommen wir jetzt nicht vorbei

Batik erlebt in diesem Sommer ein großes Comeback. Das ursprünglich aus Indonesien stammende Textilfärbeverfahren galt lange Zeit als zu wild. Doch gerade bedienen sich immer mehr Designer dieser Technik. Das Gute daran: Batik lässt sich nach wie vor auch ganz einfach selbst machen. 

Share:

Jana Ahrens

Chefredakteurin

Jana Ahrens liebt die Auseinandersetzung mit den Gegenständen und Situationen eines modernen Lebens. Dabei interessiert sich weniger für schöne Dinge, als eher für die Schönheit ihrer Umstände. Zum Schönen gehört natürlich auch, wenn sich komplexe Themen in verständliche Zusammenhänge zerlegen lassen. Im Januar 2018 hat sie die Chefredaktion des Monda Magazins übernommen.

Kommentieren