#MusicHall – Die besten Musikvideos zum Wachtanzen

16.11.2018
Words by Jana Ahrens

Ja, es ist dunkel, wenn wir morgens aufstehen, und dunkel, wenn wir abends von der Arbeit nach Hause kommen. Das können wir versuchen mit Schlaf und Schokolade zu bekämpfen. Oder mit hausgemachten Endorphinen. Wo die herkommen? Aus dieser Playlist mit Videos, die Abtanzen gleich nach dem Aufstehen zu einer kinderleichten Übung machen.

Chaka Kahn – Like Sugar

Diese Frau ist die Königin des Funk. Sie hat mit Ray Charles gesungen, mit Quincy Jones gearbeitet und ist gemeinsam mit Prince getourt. Sie hat mit Mary J. Blige kollaboriert und so ziemlich alle Preise abgesahnt, die in ihrem Genre Bedeutung haben. Doch viel wichtiger: Die Musik von Chaka Kahn groovt auch über 40 Jahre nach dem Beginn ihrer Karriere noch so eingängig wie am ersten Tag. Überzeugt euch selbst. Und schwingt die Hüften!

half•alive – still feel

Wie kann man nur so indie und so tanzbar zugleich sein? Kommentare unter YouTube-Videos zu lesen ist ja bekanntermaßen ein riskantes Unterfangen. Doch beim Video zu “still feel” von half•alive ist es die pure Freude. “Nun, das ist das coolste Video 2018.” und “Es ist schön, mal ganz normale Typen tanzen zu sehen” oder auch “Sein Stil erinnert mich sehr an meinen italienischen Onkel zu seiner Teenagerzeit in den 70ern.” oder “Okay, das ist der ästhetischste Song, den ich je gehört habe.” So geht es weiter und weiter. Warum? Weil dieses Lied und dieses Video einfach verdammt gute Laune machen. Probiert es selbst aus.

Spice Girls – Wannabe

Diese Empfehlung schert ein bisschen aus. Es handelt sich nicht um eine Neuerscheinung von 2018, sondern um einen Song von 1996. Es handelt sich um “Wannabe” von den Spice Girls. Warum? Weil sich Scary Spice, Baby Spice, Ginger Spice und Sporty Spice dieses Jahr wiedergefunden haben und auf Tour gehen werden. Allerdings ohne Victoria Beckham aka Posh Spice, die mit ihren eigenen Projekten anscheinend schon ausgelastet ist. Nichtsdestotrotz werden die 4 anderen Spice Girls sicherlich die eine oder andere Bühne zum Wackeln bringen. Und auch wenn das Video – geben wir es zu – nicht astrein gealtert ist, können wir uns damit schon mal so richtig einstimmen auf die Hymnen der 90er Jahre.

Meghan Trainor – No Excuses

Jip, es ist kein Zufall, dass die Spice Girls ausgerechnet jetzt wieder zueinander finden. Die 90ies sind voll im Trend, und das ist auch im Video zu “No Excuses” der 24jährigen Meghan Trainor eindeutig zu erkennen. Streifenleggins, boxy bauchfreie Shirts und Batik-Tops: Die Lebensfreude der 90er Jahre wird hier noch einmal frisch aufgegossen und schwungvoll zelebriert. Das funktioniert einfach. Unser Redaktionstest hat ergeben: Diese 2 Minuten und 33 Sekunden Musik in Kombination mit diesem Video haben einen ähnlichen Effekt wie 2 Stunden und 33 Minuten Tageslichtlampe neben dem Schreibtisch.

Jungle – Happy Man

Tanz ist nicht immer nur Disco-Fever und Schalala. Tanz kann auch eine trotzige, befreiende Reaktion auf die dunklen Seiten des Lebens sein. Das zeigt das Video zu “Happy Man” von Jungle ziemlich gut. Und es motiviert enorm, sich mal so richtig den Frust von der Seele zu tanzen. Für alle, die es um diese Jahreszeit doch ein bisschen heller und leuchtender brauchen, hat Jungle noch einige andere tolle tanzbare Tracks und Videos zu bieten. Die wichtigsten Vertreter der britischen Neo-Soul-Bewegung bringen am Ende einfach alle auf der Tanzfläche zusammen.

Das Beitragsbild ist übrigens von George Bohunicky auf Unsplash

share:
FacebookPinterest
Jana Ahrens

Jana Ahrens liebt die Auseinandersetzung mit der Mode und mit den Gegenständen und Situationen eines modernen Lebens. Sie interessiert sich weniger für schöne Dinge, als eher für die Schönheit ihrer Umstände. Bis 2013 hat sie als Modedesignerin gearbeitet. Seitdem widmet sie sich dem Schreiben. Im Januar 2018 hat sie die Chefredaktion des Monda Magazins übernommen.

kommentieren