Mädchen sind nicht niedlich sondern stark & selbstbewusst!

11.03.2018
Words by Claudia Marisa Alves de Castro
Wilde Mädchen: Am schönsten sind wir, wenn wir niemandem gefallen wollen

Fotografin Kate T. Parker zeigt in ihrem neuen Buch, “Wilde Mädchen: Am schönsten sind wir, wenn wir niemandem gefallen wollen”, was junge Mädels und Frauen wirklich draufhaben. “Die sind ja süß!” Von wegen…

Irgendwie ist es doch noch immer so: Jungen Mädchen wird von Anfang an suggeriert, wie sie zu sein haben. Denn Mädchen tragen nun mal Kleider, stehen auf die Farbe Pink, spielen gern mit Puppen und sind, im Gegensatz zu Jungs, eher zurückhaltend und schüchtern. Kommt dir bekannt vor?

Kate T. Parker ging es selbst nicht anders. Doch an einem Punkt entschied sie sich dazu, einfach sie selbst sein zu wollen. Und sie selbst bedeutete in dem Fall etwas mehr wie ihre Brüder. Sie ließ sich die langen Haare komplett abschneiden, schlüpfte in ihre Sport-Klamotten und tat das, was ihr wirklich Spaß machte: Nämlich Fussball spielen. So gar nicht feminin? Völlig egal!

Kate T. Parker
Kate T. Parker zeigt in ihrem beeindruckenden Bildband, wie Mädchen wirklich sind / Bildquelle: Flynn

Wild zu sein, bedeutet, voller Leben und Ideen zu sein und die Fähigkeit zu besitzen, vor Begeisterung ganz außer sich zu geraten

Mit ihrer wundervollen Fotoserie sprengt die professionelle Fotografin verstaubte Klischees und erzählt mit ihren Bildern die Geschichten von mehr als 175 Mädchen im Alter von fünf bis 18 Jahren, die auf der einen Seite selbstbewusst, wild, widerstandsfähig, kreativ, entschlossen, freundlich, furchtlos, fröhlich und unabhängig sind. Doch sie zeigt sie auch von einer nachdenklichen, ruhigen Seite. Aber dabei immer, wie sie wirklich sind: Einfach wunderbar!

Die Aufnahmen zeigen deutlich, dass wahre Schönheit rein gar nichts mit vorgefertigten Schönheitsidealen, zu tun hat. Und genau aus diesem Grund, ist der Bildband so eine große Inspiration, auf die wir in unserer Buch-Sammlung nicht verzichten wollen.

“Wilde Mädchen: Am schönsten sind wir, wenn wir niemandem gefallen wollen” gibt es ab jetzt überall im Handel

Alle Bilder sind von Kate T. Parker Photography, Inc. (2017)

share:
FacebookPinterest
Claudia Marisa Alves de Castro

Claudia Alves de Castro kommt vom Land, war aber nie für die Kleinstadt gemacht. Jetzt – da sie in Hamburg lebt – kann sie ihrem Interesse für Menschen, Geschichten und dem Schreiben freien Lauf lassen. Vom Lifestyle- und Fashionblog, über die Arbeit beim Fernsehen vor und hinter der Kamera, bis hin zu den Online-Redaktionen großer Verlage, Claudia ist mit allen Medien-Wassern gewaschen. Neben ihrer Leidenschaft für ihren Beruf, macht sie ihre Liebe für Kultur, Medien und Reisen besonders glücklich. Seit März 2018 schreibt sie über all das bei uns.

kommentieren