7 wichtige Bücher, die Kinder stark machen

Words by Arzu Gül
Photography: Annie Spratt via Unsplash
Lesezeit: 3 Minuten
Kinderbücher Kind liest Buch

Gleichberechtigung, Toleranz und Mut: Wir stellen sieben wunderbare neue Kinderbücher vor, die jedes Kind lesen sollte!

 

Wie können wir unsere Kinder stark machen? Wie ihnen Mut zusprechen und ihnen beibringen, nicht in Schubladen zu denken? Egal ob es um unterschiedliche Familienmodelle, vielfältige Kulturen, Menschenrechte, Körperempfinden oder das eigene Selbstbewusstsein geht: Es ist wichtig, Kinder schon früh für Themen wie Gleichberechtigung und Inklusion zu sensibilisieren und ihnen aufzuzeigen, dass jeder Mensch, jeder Körper, jedes Aussehen und jede Kultur zur Gesellschaft dazugehört. Dass es nicht in Ordnung ist, anderen wehzutun oder sie zu diskriminieren. Und vor allem, dass ein Kind nie Angst haben sollte, es selbst zu sein. 

Schön, dass es inzwischen immer mehr Kinderbücher gibt, die sich genau diesen Themen widmen und den Kleinen bunt, altersgerecht und verständlich aufzeigen, wie ein verständnisvolles Miteinander in der heutigen Gesellschaft funktioniert und wie besonders ein jeder Mensch ist. Wir stellen heute sieben gelungene Bücher vor, die Kinder stark machen, sie ermutigen und weiterbilden. Viel Spaß beim Reinlesen!

Fast vergessene Märchen: Starke Mädchen brauchen keine Retter

Viele Märchen – zum Beispiel Schneewittchen, Aschenputtel oder Rapunzel – handeln von Mädchen, die sehnsüchtig darauf warten, von einem Prinzen gerettet zu werden. Über das eigene Leben bestimmen? Fehlanzeige. Doch das muss so nicht sein! Es gibt unzählige Märchen aus den unterschiedlichsten Kulturen, in denen die weiblichen Figuren mutig, schlau und listig sind. Die auch mal Fehler machen, aber sich vor niemandem verstecken. »Fast vergessene Märchen: Starke Mädchen brauchen keine Retter« (herausgegeben von Isabel Otter, übersetzt von Beatrix Rohrbacher und liebevoll illustriert von Ana Sender) ist eine Sammlung von 20 Geschichten, deren weibliche Protagonistinnen sich durch Tapferkeit und Intelligenz auszeichnen. Ein tolles, modernes Märchenbuch!

Fast vergessene Märchen von Isabel Otter, über Amazon, ca. 18 €

Raffi und sein pinkes Tutu

Riccardo Simonetti, Autor von »Raffi und sein pinkes Tutu«, ist erfolgreicher Entertainer, Social-Media- und TV-Star. Er selbst kennt das Gefühl, »anders zu sein« und wurde als Kind oft gehänselt. Heute setzt er sich erfolgreich für mehr Toleranz, Aufklärung und LGBTQ-Rechte ein. Sein erstes Kinderbuch handelt von Raffi, einem Jungen, der gerne Fußball spielt und Sporttrikots trägt, aber manchmal eben auch gerne sein pinkfarbenes Tutu anzieht. Warum das völlig in Ordnung ist und er sich damit nicht vor seinen MitschülerInnen verstecken muss, vermittelt dieses wunderschön illustrierte Buch.

Raffi und sein pinkes Tutu von Riccardo Simonetti, über Amazon, ca. 13 €

Mein Körper gehört mir 

Das von pro familia herausgegebene Buch zur Prävention von sexueller Gewalt oder ungewollten Berührungen wurde bereits mit der »Silbernen Feder«, dem Kinder- und Jugendbuchpreis des Deutschen Ärztinnenbundes e.V., ausgezeichnet. Es lehrt Kinder, »Nein« zu sagen, unangenehme Berührungen abzuwehren und anderen Menschen Grenzen zu setzen. Die einfachen Texte und schönen Illustrationen (von Dagmar Geisler) regen zum Gespräch mit den Kleinen an und vermitteln Kindern Selbstbewusstsein im Umgang mit sexuellen Grenzüberschreitungen.

Mein Körper gehört mir von Pro Familia, über Amazon, ca. 9,95 €

Der Löwe in dir

Ein vielfach empfohlenes Buch. »Der Löwe in dir« von Rachel Bright (übersetzt von Pia Jüngert, illustriert von Jim Field) handelt von einer kleinen Maus, die nur allzu oft vergessen, übersehen und geschubst wird. Damit das fortan nicht mehr passiert, holt sie sich Hilfe vom Löwen. Denn wer könnte ihr besser beibringen zu brüllen und mutig zu sein als der König des Tierreichs? Am Ende ihrer abenteuerlichen Reise erkennt die Maus, dass sie nicht groß und stark sein muss, um ihre eigene Stimme zu finden. Ein tolles Buch über Angst, Mut, Vorurteile und Freundschaft.

Der Löwe in dir von Rachel Bright, über Amazon, ca. 14 €

Alles Familie! Vom Kind, der neuen Freundin, vom Bruder...

Dass die traditionelle Bilderbuchfamilie in vielen Fällen längst überholt ist, ist kein Geheimnis. Es gibt längst nicht immer nur Mama, Papa und Kind(er). In ihrem Buch »Alles Familie!« zeigt Alexandra Maxeiner spielerisch und mit viel Humor auf, wie der Alltag bei alleinerziehenden Eltern, in Patchwork-, Regenbogen- oder Adoptivfamilien aussehen kann und dass alle Familienformen in der Gesellschaft vorkommen können und völlig normal sind. Ein tolles Buch mit wichtigen Inhalten.

Alles Familie! von Alexandra Maxeiner, via Amazon, 14 €

Vielleicht: Eine Geschichte über die unendlich vielen Begabungen in jedem von uns

Ein Buch, das zu Tränen rührt. »Vielleicht« macht Kindern (und Erwachsenen) Mut, bestärkt sie in ihren Talenten und zeigt auf, wie viele Möglichkeiten und Wunder es im Leben zu entdecken gibt. Es stellt Fragen und beweist einem immer wieder, wie wertvoll jeder Mensch ist und welche Werte im Leben wichtig sind. Der Bestseller-Autor Nr. 1 Kobi Yamada hat damit wieder einmal einen absoluten Klassiker geschaffen, den jedes Kind lesen sollte!

Vielleicht von Kobi Yamada, über Amazon, ca. 12.95 €

Sei ein Mädchen!

Das Buch von Raimund Frey räumt mit den typischen Klischees auf, mit denen Mädchen heutzutage leider noch immer konfrontiert werden. Mädchen können nicht kicken? Sie verstehen weder Mathe noch Technik? Stattdessen lieben sie es, shoppen zu gehen? Alles Quatsch! Die Illustrationen von Jochen Till zeigen gegensätzliche Situationen auf und beweisen: Das typische Mädchen gibt es nicht! Ein schönes Buch, das die Gender-Diskussion anregt.

Sei ein Mädchen von Raimund Frey, über Amazon, ca. 10 €

Dazu Passend

Gender-Marketing: Was Rosa mit Mädchen und Jungen macht

Gender-Marketing steckt uns gezielt in Schubladen. Auf der einen Seite gibt es das Spielzeug-Regal mit Puppen in rosafarbenen Kleidern – gegenüber steht eines mit Helikoptern und Spielzeug-Autos. Eine Einordnung, die sich durch unser ganzes Leben zieht und uns bereits im Kindesalter beeinflusst…

Share:

Arzu Guel

Redakteurin

Nach einem MBA in Medienmanagement und Stationen in der Produktentwicklung, Objektleitung und Vermarktung von Magazinen, hat Arzu Guel zurück zu ihrer eigentlichen Leidenschaft, dem Schreiben und Kreieren von Content, gefunden. Seit September 2019 schreibt sie nicht nur für Monda Magazin, sondern entwickelt auch Formate für unseren Instagram-Kanal. Sie brennt für die Themen Digitalisierung, Future Trends und für Menschen mit einzigartigen Geschichten.

2 Kommentare

Frank
#1 — vor 3 Wochen 3 Tage
»7 wichtige Bücher, die Kinder stark machen« -wuerde man im Titel des Artikels das Wort »Kinder« durch »Maedchen« ersetzen waere der feministische Inhalt erkennbar und man koennte sich das Lesen sparen. Maedchen duerfen Maedchen sein und sind laengst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Zumindest in Mittel-Europa ueberholter Lesestoff, eventuell mal in andere Sprachen zu uebersetzen fuer Export in Regionen mit fragwuerdigem Frauenbild.
Arzu Guel
#1.1 — vor 3 Wochen 3 Tage
Lieber Frank, vielen Dank für deinen Kommentar.
Die Mehrheit der oben genannten Bücher sind genderneutral, d.h. sie sind ebenso wichtig für Jungen, bspw. »Mein Körper gehört mir«, »Raffi und sein pinkes Tutu« (explizit für Jungen), »Alles Familie«, »Vielleicht«. Es geht hierbei nicht nur darum, dass Mädchen blau und Jungen pink tragen dürfen, sondern dass Kinder für sich einstehen, mutig sein und ihre Individualität ausleben dürfen, ohne sich von gesellschaftlichen Normen einschränken zu lassen. Das ist auch hierzulande leider oft noch nicht der Fall.

In reply to #1 by Frank

Kommentieren