Programmieren lernen im Gratis-Onlinekurs

Words by Claudia Marisa Alves de Castro
Photography: Emma Dau auf Unsplash
Programmieren lernen im Selbststudium
Wer sich beruflich oder privat für Informatik und IT-Technologie interessiert, kann bei openHPI alle Grundlagen in einem Onlinekurs erlernen – und dann vielleicht schon bald die eigene App-Idee ganz einfach selbst umsetzen. 
 

Schon einmal darüber nachgedacht, ein eigenes Pflanzenüberwachungssystem zu bauen? Das ist tatsächlich gar nicht so schwierig, sofern man die Grundlagen besitzt, um zu verstehen, wie genau so etwas geht. Wer auf diese Weise beruflich weiterkommen möchte oder einfach ein persönliches Interesse hat, muss dafür nicht gleich sein ganzes Leben umkrempeln: Fernstudiengänge und das Internet machen es Interessierten immer leichter, Neues dazu zu lernen. 

Digital auf dem neusten Stand

Dazu zählen auch die Onlinekurse bei openHPI, einer Internet-Bildungsplattform des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts. Im September 2012 gestartet, bietet die Plattform bis zu 6-wöchige Einsteigerkurse an, in denen Grundlagen der Informatik und in den Bereichen digitaler Technologie und Innovationstechnik vermittelt werden.

Zeit- und ortsunabhängig eröffnen sich hier nicht nur für Erwachsene neue Möglichkeiten – auch Jugendliche können sich hier nach unterschiedlichsten Weiterbildungsmöglichkeiten umschauen, um sich unter anderem auf ein anstehendes Studium vorzubereiten: »Wer sich von der Schule nicht genügend auf die Digitalisierung vorbereitet fühlt, findet hier immer mehr maßgeschneiderte Onlinekurse, die zudem noch kostenlos sind«, betont Prof. Christoph Meinel, der Direktor des HPI. »Dadurch wollen wir dazu beitragen, dass auch immer mehr Kinder und Jugendliche in Sachen digitaler Allgemeinbildung auf den neusten Stand gebracht werden«, erklärt der Informatikprofessor weiter. 

 

Eine kostenlose Weiterbildung mit positivem Effekt

Wer sich im Netz umschaut, findet schnell viele weitere Anbieter, wie »onCampus«, Edukatico oder Udemy. Auf diesen Plattformen gibt es kostenfreie Kurse, andere müssen bezahlt werden. Wer sich für eine Weiterbildung neben dem Job, dem Studium oder der Schule entscheidet, sollte natürlich bereit sein, für einen gewissen, aber kurzen Zeitraum die eigene Freizeit hintanzustellen. Doch es kann sich lohnen: Die kostenlose Online-Fortbildung kann neben einem Sprung auf der Karriereleiter auch wieder mehr Spaß am Job bedeuten – oder sogar den Schritt in die Selbstständigkeit ebnen. 

Umfrage

Was ist Civey? 

Share:
Tags
BildungTech

Claudia Marisa Alves de Castro

Redaktionsleiterin

Claudia Alves de Castro kommt vom Land, war aber nie für die Kleinstadt gemacht. Jetzt – da sie in Hamburg lebt – kann sie ihrem Interesse für Menschen, Geschichten und dem Schreiben freien Lauf lassen. Vom Lifestyle- und Fashionblog, über die Arbeit beim Fernsehen vor und hinter der Kamera, bis hin zu den Online-Redaktionen großer Verlage, Claudia ist mit allen Medien-Wassern gewaschen. Neben ihrer Leidenschaft für ihren Beruf, macht sie ihre Liebe für Kultur, Medien und Reisen besonders glücklich. Seit März 2018 schreibt sie über all das bei uns.

Kommentieren