Herzhaft: Schupfnudelpfanne mit Grünkohl und Kasseler

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
Lesezeit: 1 Minute
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Schupfnudelpfanne mit Grünkohl und Kasseler

Lust auf etwas Herzhaftes? Dann haben wir heute genau das Richtige: eine herrlich herzhafte Schupfnudelpfanne mit Grünkohl und Kasseler. Die schmeckt garantiert allen! Wie das Rezept im Handumdrehen gelingt, erfährst du von »Einfach Hausgemacht«. 

 

Das winterliche Grünkohlessen ist eine beliebte Tradition in Teilen Norddeutschlands sowie in den Niederlanden und in Skandinavien. Richtig so – liefert das Gemüse in einer Zeit, in der Vitamine sonst eher Mangelware sind, doch eine große Portion Vitamin C! Bei diesem Rezept wird der gesunde Grünkohl mit Kasseler und leckeren Schupfnudeln ergänzt – das perfekte Gericht, um sich an kalten Wintertagen so richtig aufzuwärmen. Dazu lässt es sich noch schnell und unkompliziert zubereiten. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

ZUTATEN

– 2 Portionen ­–

  • 500 g Schupfnudeln, Kühlregal
  • 600 g Grünkohlblätter
  • 200 g mild geräuchertes Kasseler vom Rücken
  • 1 Scheibe Bauchspeck
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butterschmalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Messerspitze Piment
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
     
Anzeige

 

Anzeige

ZUBEREITUNG

  • In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen.
     
  • Inzwischen die Grünkohlblätter putzen und waschen. In das kochende Wasser geben und 3 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Parallel dazu die Zwiebeln schälen und fein würfeln.
     
  • Den Grünkohl mit den Händen kräftig ausdrücken und anschließend hacken. Das Kasseler in 2 Scheiben schneiden.
     
  • 1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Den Grünkohl untermischen und mitschwitzen. 100 ml Wasser unterrühren und den Pfanneninhalt mit Zucker, Salz, Pfeffer, Piment und Paprika würzen. 
     
  • Den Bauchspeck und die Kasselerscheiben obenauf legen. Die Pfanne mit dem Deckel verschließen und Kohl und Fleisch zugedeckt 15 Minuten dünsten. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen.
     
  • Das restliche Schmalz in einer zweiten großen Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln darin goldbraun anbraten. Den Grünkohl untermischen. Würzig abschmecken und zusammen mit dem Kasseler und dem Bauchspeck servieren.

Dazu Passend

Superlecker! Grünkohlpasta mit Lachs

Die Norddeutschen lieben ihn, und die Süddeutschen kennen ihn fast gar nicht: Der Grünkohl ist in der Küche vielseitig einsetzbar und ein wahres Superfood. Heute gesellt sich der kühle Krause zu Pasta und Lachs.

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren