Rezept für schwedische Köttbullar

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Kötbuller auf einem Teller angerichtet
Es soll Menschen geben, die allein wegen der Köttbullar mit Kartoffelbrei und Preiselbeeren in das beliebte schwedische Möbelhaus fahren. Warum eigentlich? Mit diesem Rezept von »Einfach Hausgemacht« machen wir die kleinen schmackhaften Hackbällchen einfach selbst. 
 

Köttbullar gehören zu Schweden wie die Bratwurst zu Deutschland. Doch im April 2018 gab die schwedische Regierung bekannt, die Fleischbällchen würden auf einem Rezept basieren, das König Karl XII. aus seiner Gefangenschaft im Osmanischen Reich mitgebracht habe und das somit eigentlich türkischen Ursprungs sei. 

Der schwedische Ernährungshistoriker Richard Tellström widerlegte diese Behauptung allerdings. Laut einer Aufzeichnung sollen die »frikadell«, wie sie damals hießen, bereits vor der Gefangennahme des schwedischen Königs bekannt gewesen sein. Welcher Ursprung nun der wahre ist, können wir bei Gelegenheit ja noch einmal genauer recherchieren – doch erst einmal heißt es: Auf die Plätze, Köttbullar, los! 

 

Zutaten

ergibt ca. 40 Bällchen

  • 2 Kartoffeln, 200 g
  • Salz 
  • 1 kleine Zwiebel
  • 5 EL Öl
  • 500 g Hackfleisch, halb und halb
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Paprika
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
Anzeige

 

Anzeige

Zubereitung

  • Die Kartoffeln waschen und unge­schält etwa 25 Minuten in Salzwasser weichkochen. Etwas abküh­len lassen, pellen und mit einer Gabel zu einem feinen Mus zer­drücken. 
     
  • Die Zwiebel schälen, sehr fein würfeln und in 1 EL Öl glasig dünsten. In eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. 
     
  • Das Hackfleisch zu den Zwiebeln in die Schüssel geben. Das Ei und die zerdrückten Kartoffeln zugeben. Mit Senf, Paprika, Salz, Pfeffer und Muskat würzen und alles zu einem homogenen, geschmeidigen Teig vermengen. 
  • Vom Fleischteig etwa walnussgroße Portionen abnehmen und zu Kugeln rollen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Köttbullar darin bei mittlerer Hitze portionsweise in etwa 10 Minuten rundherum braun braten.

Dazu Passend

Hack mal anders: Spitzkohl-Hackfleisch-Auflauf

Weihnachten ist fast vorbei – und damit auch das große Schlemmen. Schweinebraten, Ente und Co. werden vermutlich erst einmal nicht so schnell wieder aufgetischt. Wer jetzt nach einer Alternative sucht, ist mit diesem Rezept von „Einfach Hausgemacht“ gut beraten. Heute präsentieren wir: Spitzkohl-Hackfleisch-Auflauf unter Blätterteig.
Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren