Rezept: Scharfes Bohnengemüse mit Schweinesteaks

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Scharfes Bohnengemüse mit Fleisch
Mal wieder auf der Suche nach einem neuen und schnellen Rezept? Dann haben wir gute Neuigkeiten, denn hiermit kannst du die Suche offiziell für beendet erklären. Einfach Hausgemacht und Monda empfehlen: Scharfes Bohnengemüse mit Schweinesteaks. 
 

 

Das hört sich doch nach einem fantastischen Sonntagsessen an – oder? Wobei: Das scharfe Bohnengemüse mit Schweinesteaks passt definitiv auch zu allen anderen Wochentagen. Das liegt vor allem daran, dass die Zubereitung so herrlich unkompliziert ist. Und natürlich lohnt sich das Schnippeln und Braten auch geschmacklich. Viel Spaß beim Kochen! 

 

Zutaten

Für 4 Personen 

  • 300 g gelbe Buschbohnen 
  • 300 g grüne Buschbohnen 
  • 250 g zarte weiße Bohnenkerne oder 1 Dose weiße Bohnen, ca. 400 g 
  • 4 Schweinesteaks aus dem Rücken, à etwa 180 g 
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln 
  • 1 kleiner Chili 
  • 1 EL Olivenöl 
  • 1 Prise gemahlene Nelken 
  • ½ TL Kreuzkümmel 
  • 1 TL Koriander 
  • Salz 
  • frisch gemahlener Pfeffer 
  • 1 Dose stückige Tomaten 
  • 1 EL Butter 
  • 4 Stiele Koriander oder Petersilie
Anzeige

 

Anzeige

Zubereitung

  • Die gelben und grünen Bohnen waschen, die Enden abschneiden und die Hülsen in 3 cm lange Stücke schneiden. Weiße Bohnen ggf. abgießen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Den Chili waschen, halbieren, entkernen und hacken. 
     
  • 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Bohnen darin 3 Minuten anbraten. Mit Chili, Nelken, Kreuzkümmel, Koriander sowie Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten zugeben. Offen etwa 5 Minuten köcheln lassen. 
     
  • Inzwischen die Schweinesteaks trockentupfen, salzen und pfeffern. Das übrige Olivenöl in einer weiteren Pfanne erhitzen und die Schweinesteaks darin von jeder Seite 2 Minuten braten. Die Butter zugeben, schmelzen lassen und die Steaks darin wenden. Die Pfanne beiseitestellen. 
     
  • Den Koriander oder die Petersilie waschen, trockentupfen und die Blätter abzupfen. Über das Fleisch streuen und mit dem Bohnengemüse servieren.

Dazu Passend

Pappa al Pomodoro: Heute gibt es toskanische Tomatensuppe

Diese Suppe aus der Toskana genießen die Italiener je nach Wetterlage heiß oder kalt. Ihr Name setzt sich zusammen aus pappa (Brei) und pomodoro (Tomate).
Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren