Rezept für einen saftigen Carrot Cake mit Cream Cheese

Words by Claudia Marisa Alves de Castro
Photography: Sharon Chen auf Unsplash
Lesezeit: 1 Minute
Kooperation
Rezept für einen saftigen Carnot Cake

Der Carrot Cake ist ein leckerer Gaumenschmaus. Wie er so richtig saftig und schmackhaft wird, verrät dieses Rezept von »Einfach Hausgemacht«. 

 

Schon gewusst? Der Carrot Cake ist in Großbritannien und den USA so richtig beliebt. In der Schweiz ist die Spezialität unter der Bezeichnung Rüeblitorte bekannt. Aber auch in Deutschland ist der leckere, orangefarbene Kuchen, in dem neben Möhren auch Nüsse stecken, ziemlich gefragt. Besonders lecker wird der Kuchen übrigens mit einem Cream-Cheese-Topping. Und wir können nur empfehlen: Wer diese Kuchenspezialität noch nicht probiert hat, sollte das ganz dringend nachholen – am besten eine selbstgemachte Variante. Das passende Rezept liefern wir hier: 

 

Zutaten

– Für eine 26er Springform –

Teig:

  • 350 g Möhren
  • 1 unbehandelte Orange
  • 100 g Walnusskerne
  • 5 Eier
  • 175 g Rohrzucker
  • Salz
  • 2 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 1-2 Prisen Nelkenpulver
  • 1-2 Prisen frisch geriebene Muskatnuss
  • 100 g Butter
  • 240 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 50 g grob gemahlene Mandeln


Creme:

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 150 g zimmerwarmer Frischkäse


Außerdem:

  • Butter zum Einfetten
Anzeige
Anzeige

 Zubereitung

  • Den Boden der Springform mit Backpapier belegen, den Rand der Form aufsetzen und verschließen. Die Ränder der Backform mit etwas Butter einfetten. 
     
  • Für den Teig Möhren schälen und fein raspeln. Die Schale der Orange fein abschälen. Walnüsse rösten und fein hacken. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 
     
  • Die Eier trennen, das Eiweiß zu festem Eischnee schlagen. 75 g Rohrzucker und eine Prise Salz unterrühren. Eigelb, restlichen Zucker, Natron, Zimt, Nelke, Muskat und Orangenschale mit dem Handrühr­gerät schaumig aufschlagen. Butter zerlassen und zusammen mit Möhren und Walnüssen unterrühren. 
     
  • Mehl und Backpulver mischen und durch ein feines Sieb geben. Mit den Mandeln mischen und abwechselnd mit dem Eiweiß unter die Ei-Möh­ren-Masse heben. Die Masse in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen. In den vorgeheizten Backofen schieben (unteres Drittel), ca. 30-40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!                
     
  • Den Kuchen herausnehmen und in der Form auskühlen las­sen. Mit einem spitzen Messer vom Rand lösen und diesen entfernen. 
     
  • Für die Creme die weiche Butter und den Puderzucker mit dem Handrührgerät cremig-weiß aufschlagen. Den Frisch­käse vorsichtig mit einem Gummispachtel unterheben. Den Kuchen wellenförmig mit der Creme bestreichen.

Dazu Passend

Schneller Genuss: Haselnuss-Tassenkuchen mit Nougatkern

Nichts ist schneller zubereitet als ein Tassenkuchen. Da der Schwierigkeitsgrad hierbei zudem besonders niedrig ist, ist dieses Rezept besonders für »BackanfängerInnen« geeignet. So muss sich wirklich niemand vor dem Nichtgelingen fürchten.

 

Share:

Claudia Marisa Alves de Castro

Redaktionsleiterin

Claudia Alves de Castro kommt vom Land, war aber nie für die Kleinstadt gemacht. Jetzt – da sie in Hamburg lebt – kann sie ihrem Interesse für Menschen, Geschichten und dem Schreiben freien Lauf lassen. Vom Lifestyle- und Fashionblog, über die Arbeit beim Fernsehen vor und hinter der Kamera, bis hin zu den Online-Redaktionen großer Verlage, Claudia ist mit allen Medien-Wassern gewaschen. Neben ihrer Leidenschaft für ihren Beruf, macht sie ihre Liebe für Kultur, Medien und Reisen besonders glücklich. Seit März 2018 schreibt sie über all das bei uns.

Kommentieren