Lecker! Gulasch mit Kartoffel‐Petersilienwurzel‐Püree

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Yvonne Lee auf Unsplash
Lesezeit: 1 Minute
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Rindergulasch mit Püree selbstgemacht

Wer beim Essen jetzt schon daran denkt, was es nach den Feiertagen geben könnte, der sollte sich unbedingt dieses Rezept anschauen. Denn das Rindergulasch mit Kartoffel‐Petersilienwurzel‐Püree könnte genau das Richtige sein, um noch einmal so richtig zu genießen, bevor es im Januar für einige wieder etwas leichter zugeht. 

 

Für die Weihnachtstage sind die einzelnen Gerichte schon längst geplant und in der Mache. Doch wir sind der Meinung, dass auch danach einfach lecker weitergeschlemmt werden darf. Wie wäre es also mit diesem schmackhaften Rezept von »Einfach Hausgemacht« für Rindergulasch mit Kartoffel‐Petersilienwurzel‐Püree?

 

ZUTATEN

– Für 4 Portionen –

Gulasch

  • 1 kg Rindergulasch
  • 600 g Zwiebeln
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1 Möhre
  • 1/4 Fenchel
  • 2 EL Butterschmalz
  • 3 EL Paprika, edelsüß
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Senf
  • 1/2 l Rotwein
  • 1/2 l Rinderfond

 

Püree

  • 700 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 300 g Petersilienwurzeln
  • Salz
  • 150 ml Sahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Butter
  • Muskatnuss, frisch gerieben
Anzeige
Anzeige

 

Zubereitung

  • Für das Gulasch Zwiebeln, Sellerie, Möhre und Fenchel schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. 
     
  • In einem Schmortopf Butterschmalz erhitzen. Das Rindfleisch trockentupfen und darin bei großer Hitze dunkel anbraten. 
     
  • Das Gemüse, die Gewürze und den Senf dazugeben und bei mittlerer Hitze anschwitzen. Dann mit der Hälfte des Rotweins ablöschen und reduzieren lassen. Den restlichen Rotwein und den Rinderfond dazugeben. Mit geschlossenem Deckel mindestens 90 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Dabei das Gulasch gelegentlich umrühren.
 
  • Für das Püree zwischenzeitlich die Kartoffeln und Petersilienwurzeln schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser kochen. Nach ca. 25 Minuten in ein Sieb geben und abtropfen lassen. 
     
  • Im selben Topf die Sahne und die Milch aufkochen. Den Knoblauch schälen, würfeln und kurz mitkochen. Kartoffeln und Petersilienwurzeln durch eine Kartoffelpresse dazudrücken (alternativ vorher mit einem Kartoffelstampfer zerquetschen) und mit der Flüssigkeit vermengen. Zum Schluss die Butter in Flocken unterrühren und das Püree mit Salz und Muskat abschmecken.

Dazu Passend

Winterliche Chicorée-Cremesuppe

Was wir bei den kalten Temperaturen jetzt brauchen, sind wärmende Suppen, die uns zusätzlich auch noch stärken. Die Chicorée-Cremesuppe ist da genau das Richtige und mal wieder ein Rezept aus der Kategorie »Einfach Hausgemacht«.

 

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren