Pappa al Pomodoro: Heute gibt es toskanische Tomatensuppe

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Pappa al Pomodoro
Diese Suppe aus der Toskana genießen die Italiener je nach Wetterlage heiß oder kalt. Ihr Name setzt sich zusammen aus pappa (Brei) und pomodoro (Tomate).
 

Die Pappa al Pomodoro war ein typisches Gericht zur Resteverwertung. Heute bereiten wir sie nicht nur zu, wenn etwas Brot und Tomaten übrig sind. Das einfache und köstliche Gericht wird vor allem wegen seiner Flexibilität geschätzt, denn die Suppe passt in jede Jahreszeit und kann nicht nur heiß, sondern auch kalt genossen werden. Außerdem schmeckt sie einfach unwiderstehlich.

Wer sich davon überzeugen möchte, kann gleich loslegen. Das Rezept kommt wie immer von Einfach Hausgemacht. 

 

Zutaten

Für 5 Personen 

  • 1 kg geschälte Tomaten aus der Dose
  • 500 g altbackenes Brot oder Brötchen, verschiedene Sorten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Olivenöl
  • ½ Bund Basilikum
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer


Außerdem:

  • Basilikum zum Garnieren, Olivenöl zum Beträufeln
Anzeige

 

Anzeige

Zubereitung

  • Die Knoblauchzehe schälen und ganz lassen. Die Zwiebel ebenfalls schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel bei mittlerer Temperatur 5 Minuten darin an­schwitzen.
     
  • Die ganze Knoblauchzehe, Tomaten und 250 ml Wasser hinzugeben, umrühren und 10 Minuten köcheln las­sen. Das Brot mit den Händen in grobe Stücke reißen und mit in den Topf geben. 
     
  • 250 ml Wasser zur Masse geben und kräftig umrühren. Basilikum waschen, trockenschleudern, die Blättchen abzup­fen, klein schneiden und hinzugeben. Alles für 10 Minuten offen köcheln lassen und für weitere 10 bis 20 Minuten im geschlossenen Topf weitergaren lassen. Dabei immer wieder um­rühren. 
     
  • Wenn das Brot zerfallen ist und die Masse eine weiche, breiige Konsistenz hat, ist das Gericht fertig. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Knoblauchzehe wieder herausnehmen. Die Tomatensuppe in Teller füllen, mit Oli­venöl beträufeln und mit frischem Basilikum garnieren.

 

Dazu Passend

THE GOOD FOOD: Die Lebensmittelretter

Obst, Gemüse, Backwaren… Nicole Klaski und ihr Team von THE GOOD FOOD sind wahre Heldinnen und Helden, denn sie retten Lebensmittel – und das täglich.
Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren