Lachsstrudel mit Süßkartoffelfarce

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
Lesezeit: 1 Minute
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Lachsstrudel mit Süßkartoffelfarce

Während der Lachs die kühleren Temperaturen der nordischen Gewässer bevorzugt, wächst die Süßkartoffel eher in tropischen Gebieten unseres Erdballs. Wenn sich beide unter der Decke eines zarten Strudelteigs der Alpenländer vereinen, entsteht, mit Thymian und Zitronenschale gewürzt, ein ganz besonderer Genuss für ein leichtes Mittag- oder Abendessen.

Für den Strudelteig kann man gut ein Fertigprodukt aus dem Kühlregal verwenden, auch dünner Blätterteig eignet sich, falls Strudelteig nicht zu beschaffen ist. Etwas Schmand oder saure Sahne ist eine angenehme Ergänzung.

Wie ihr dieses Gericht ganz einfach zubereitet, zeigt das Rezept von »Einfach Hausgemacht«. 

 

Zutaten

 

Lachsstrudel:

  • 400 g Lachsfilet (ohne Haut)
  • 1 Süßkartoffel, ca. 200 g
  • 2 TL Speisestärke
  • 4 Zweige Thymian
  • ½ unbehandelte Zitrone
  • 50 g Butter
  • 2 Strudelblätter (aus dem Kühlregal, ca. 30×30 cm)
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 1 TL gerösteter Sesam

 

Salat:

  • 2 EL Kürbiskerne
  • 200 g Pflücksalat oder Baby‐Leafs
  • 2 EL Weißweinessig
  • Zucker
  • 2 EL Kürbiskernöl

 

Außerdem:

  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
Anzeige
Anzeige

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  • Für den Lachsstrudel das Lachsfilet trocken tupfen. Ggf. die Seiten abschneiden und so auf das dünnere Filetende legen, dass ein gleichmäßig dicker Streifen entsteht.

  • Die Süßkartoffel waschen, schälen, grob raspeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Speisestärke untermischen. Den Thymian waschen, trockentupfen und die Blätter abzupfen. Die Zitrone waschen, trockentupfen und die Schale fein abreiben.

  • Das Lachsfilet mit Thymian und Zitronenschale bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Ein Strudelblatt mit Butter bestreichen, das zweite Strudelblatt darauf legen und ebenso mit Butter bestreichen.

  • Die Süßkartoffel‐Masse im unteren Drittel auf dem Teig verteilen, dabei rundum 2 cm Rand freilassen. Den Lachsstreifen am unteren Rand auf die Süßkartoffelraspeln legen.

  • Den Teig von unten nach oben aufrollen, dabei die Seiten einschlagen. Mit dem Teigschluss nach unten auf das Backblech legen. Die Oberfläche mit der übrigen Butter bestreichen und mit Schwarzkümmel und Sesam bestreuen.

  • Im vorgeheizten Backofen 25 – 30 Minuten backen.

  • Für den Salat die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett  anrösten, bis sie zu knistern beginnen. Auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

  • Den Pflücksalat oder Baby‐Leafs putzen, waschen und trockenschleudern.

  • Den Weißweinessig mit einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer verrühren und das Kürbiskernöl unterrühren.

  • Den Salat mit dem Dressing marinieren und anrichten. Mit den Kürbiskernen bestreuen und servieren. Den Lachsstrudel auf einem Teller anrichten und am besten mit einem Sägemesser in Streifen schneiden.

    Dazu Passend

    Starverdächtig: Süßkartoffel-Kokos-Suppe mit Garnelen

    Heute laden wir uns einen wahren Star zum Lunch ein: Die Süßkartoffel spielt die Hauptrolle in diesem wundervollen Süßkartoffel-Kokos-Suppen-Rezept und hat diese auch mehr als verdient. 

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren