Aromatisch köstlich: Käsetarte mit Chicorée & Greyerzer

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
Lesezeit: 2 Minuten
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Rezept für eine aromatische Käsetarte

Eine Tarte ist nicht nur lecker und reichhaltig, sie lässt sich auch in unzähligen unterschiedlichen Varianten zubereiten. Heute servieren wir Käsetarte mit Chicorée.

 

Wir lieben Rezepte, die sich auf vielfältige Art und Weise immer wieder neu interpretieren lassen. So könnte man viele Tage hintereinander Tarte essen, ohne dass einem kulinarisch langweilig würde. Mit diesem Rezept von »Einfach Hausgemacht« lernen wir mal wieder eine völlig neue Variante kennen. Das Besondere ist hier ganz klar der Schweizer Käse namens Greyerzer, den es in den Reifestufen mild bis extrareif gibt. Der ausgereifte »Le Gruyère Premier Cru« wurde übrigens bereits viermal mit dem Titel »Bester Käse der Welt« ausgezeichnet – was für eine Ehre. 

Wie dieser sich in der Tarte macht? Natürlich hervorragend! Viel Spaß beim Zubereiten!

 

Zutaten

 Teig

  • 1 Ei
  • 125 g weiche Butter
  • 1 TL Salz
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
     

Belag

  • 4 Chicorée
  • 70 g geräucherter Speck
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz & frisch gemahlener Pfeffer 
  • Zucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 150 g Frischkäse
  • 150 g saure Sahne
  • 1 Ei
  • 150 g Greyerzer (Schweizer Käse)

 

Außerdem

  • Butter zum Einfetten
  • Mehl zum Bearbeiten
  • 1 Stiel Petersilie 
  • Tarteform

 

Anzeige
Anzeige

 

Zubereitung

  • Für den Teig das Ei mit der Butter und dem Salz verrühren. Mit dem Dinkelvollkornmehl zügig zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Mehl zugeben. In Folie wickeln und eine halbe Stunde kalt stellen. Die Tarteform mit Butter einfetten und mit wenig Mehl bestäuben.
     
  • Für den Belag den Chicorée abspülen, die äußeren Blätter und gegebenenfalls braune Stellen am Strunk entfernen. Den Chicorée samt Strunk vierteln. Den Speck würfeln. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und ebenfalls würfeln. Den Speck mit etwas Butter in einer Pfanne auslassen, Schalotte und Knoblauchzehe dazugeben und kross braten. Auf einen Teller geben. 
     
  • 1 EL Butter in der Pfanne zerlassen und die Chicoréeviertel darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Den Frischkäse mit der sauren Sahne, dem Ei und der Speck‐Zwiebel-Mischung verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Greyerzer reiben und untermischen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 
     
  • Den Teig zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie zu einem Kreis von etwa 36 cm ausrollen. In die Form legen und in der Kante gut andrücken. Den überstehenden Rand abschneiden. Den Teig nochmals für 15 Minuten kalt stellen. Dann im vorgeheizten Backofen 15 Minuten vorbacken. Anschließend zunächst die Käsemischung auf dem Boden verteilen, dann die Chicoréeviertel sternförmig auflegen. Die Tarte in 30-40 Minuten goldbraun fertigbacken. 
     
  • Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und klein schneiden. Die Tarte vor dem Servieren damit bestreuen. Dazu passt frischer Salat. 

Dazu Passend

Besonders & einfach: Blaubeer Tartelettes

Tartelettes sind kleine, süße Kuchen, denen wir nur schwer widerstehen können. Wie eine der unzähligen Varianten, nämlich mit Blaubeeren und Frischkäse zubereitet wird, erklärt dieses Rezept. 

 

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren