Gesund & lecker: Gremolata auf Zucchini-Nudeln mit Garnelen

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
Lesezeit: 1 Minute
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Gesund & lecker: Gremolata auf Zucchini-Nudeln mit Garnelen

Genuss ganz ohne schlechtes Gewissen: Wer zwischendurch mal auf Kohlehydrate verzichten möchte, kann mit Zucchini-Nudeln wenig falsch machen. Dieses Rezept von »Einfach Hausgemacht« zeigt außerdem, dass ausgewogene Ernährung durchaus sündhaft lecker schmecken kann!

Zucchini-Nudeln, auch bekannt als »Zoodles«, sind ein absoluter Food-Trend und unglaublich gesund. Sie enthalten kaum Kohlehydrate und auch der Fettgehalt liegt bei unter einem Prozent! Damit können sich Ernährungsbewusste ganz nach Herzenslust den Bauch mit dem leckeren Nudelersatz vollschlagen! Besonders aromatisch werden die Zoodles übrigens mit einer klassisch italienischen Gewürzmischung – der »Gremolata« – und frisch angebratenen Garnelen. Zum Niederknien!
 

Zutaten

– Für 4 Personen ­–

Für die Gremolata:

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie


Für die Zucchini–Nudeln:

  • 2 Zucchini
  • 20 Riesengarnelen (küchenfertig)


Für den Schmand-Dip:

  • 200 g Schmand
  • Cayennepfeffer


Außerdem:

  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz
Anzeige
Anzeige

Zubereitung

  • Für die Gremolata die Knoblauchzehen schälen und andrücken.
     
  • Die Zitrone waschen, trockentupfen, und die Hälfte der Schale mit dem Sparschäler dünn abziehen. Den Saft auspressen und beiseitestellen.
     
  • Die Petersilie waschen, trockentupfen und die Blätter abzupfen. Zusammen mit der Knoblauchzehe und Zitronenschale sehr fein hacken. In einer Schüssel mischen und beiseitestellen.
     
  • Für die Zucchini-Nudeln die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Das Fruchtfleisch mit dem Sparschäler in dünnen Scheiben abschälen. Die Scheiben übereinanderlegen und ein-bis zweimal längs in schmalere Streifen schneiden.
     
  • Die Zucchini mit 2 EL des Zitronensafts, 2 EL Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer marinieren und beiseitestellen.
     
  • Für den Schmand-Dip den Schmand mit Salz und Cayennepfeffer würzen und mit 2 EL Zitronensaft verrühren.
     
  • Die Garnelen abbrausen und trockentupfen. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Garnelen darin von beiden Seiten etwa 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
     
  • Die Garnelen auf den Zucchininudeln anrichten und mit der Gremolata bestreuen. Dazu den Schmand-Dip servieren.
     

Tipp: Ihr könnt das Gericht zusätzlich auch noch mit etwas japanischer Kresse (Shiso-Kresse) bestreuen. Wenn diese nicht erhältlich ist, passt auch Kerbel gut dazu.

Das solltest du auch mal probieren:

Sooo lecker: veganer Mie-Nudelsalat mit Wokgemüse

Wer die asiatische Küche mag, wird dieses Gericht lieben! Wir zeigen euch, wie ihr in wenigen Schritten einen veganen Mie-Nudelsalat zaubert. 

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren