Rezept: Erdbeer-Holunder-Bowle für die Gartenparty

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Erdbeer-Bowle

Die nächste Geburtstagsfeier oder Gartenparty steht ins Haus? Dann darf eine erfrischende Erdbeer-Holunder-Bowle nicht fehlen. 

 

Die auf Waldmeister basierende Maibowle wurde im 19. Jahrhundert entwickelt. Die allererste Bowle trank man vermutlich allerdings bereits um 1417 – ein Buchfund aus der Klosterbibliothek Fulda soll das belegen. Was sich seitdem nicht verändert hat: Das Getränk bestand schon immer aus mehreren aromatischen Zutaten und wurde in einem schüsselartigen Gefäß serviert. 

Du hast Lust bekommen, für die nächste Party Bowle vorzubereiten? Das folgende Rezept von Einfach Hausgemacht solltest du rechtzeitig vorbereiten – doch wir können dir versprechen, dass sich das Warten lohnt. 

 

Zutaten 

Für 2,25 l 

  • 15 große Holunderblütendolden
  • 1,5 l Weißwein
  • 1 unbehandelte Limette
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 250 g Erdbeeren
  • Agavendicksaft
  • 750 ml Sekt
Anzeige

 

Anzeige

Zubereitung

  • Die Holunderblütendolden im Wasserbad schwenken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Eine Dolde beiseitelegen. Von den übrigen Dolden die Blüten möglichst knapp von den Stielen schneiden, mit 750 ml Wein übergießen und abgedeckt im Kühlschrank 12 Stunden ziehen lassen. 
     
  • Den Ansatz durch ein feines Sieb gießen, die Flüssigkeit auffangen und die Blüten entfernen. 
     
  • Limette und Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, dann in Scheiben schneiden. Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen, entkelchen, vierteln und mit dem restlichen Wein zum Ansatz geben. Mit Agavendicksaft süßen.
Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren