Besonders & stärkend: Rezept für Autumn‐Buddha‐Bowl

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Rezept für eine gesunde Bowl

Bowls sind ein Food-Trend, an dem aktuell niemand vorbeikommt. Dabei landet das Essen nach einem ganz bestimmten Grundsatz in der Schale: Je vielfältiger und bunter, desto gesünder. So ist das Baukastenprinzip vor allem im Herbst und Winter eine sinnvolle Möglichkeit, um sich ausgewogen und besonders stärkend zu ernähren. 

 

Bunt und gesund müssen sie sein: Bowls liegen absolut im Trend, und das ist auch gut so. Denn durch diegute Balance aus Kohlenhydraten, Proteinen und Vitaminen und die Kombination aus knackigen und weichen Zutaten auf einer Grundlage von Sattmachern wie Quinoa, Reis oder Kartoffeln tun wir uns beim Essen etwas Gutes. Dieses Ziel verfolgt natürlich auch das folgende Rezept von »Einfach Hausgemacht«. Die sogenannte Buddha-Bowl ist besonders reichhaltig und wärmt von innen – einfach perfekt für die kältere Jahreszeit.

 

Zutaten

Für 4 Personen 

Bowl:

  • 300 g Grünkern
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis, 500 g 
  • 3 EL Olivenöl 
  • 1 EL Rosmarinnadeln 
  • 40 g Pecannüsse
  • 400 g Shiitake
  • 3 EL Pflanzenöl 
  • 1 Glas Kichererbsen, 350 g 
  • 1⁄2 TL Zatar aus dem Asialaden
  • 100 g Feldsalat
     

Dip: 

  • 150 g Tahin
  • 1 unbehandelte Zitrone 
  • 1 Knoblauchzehe 

 

Außerdem:

  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer 
Anzeige

 

Anzeige

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 
     
  • Für die Bowl den Grünkern nach Packungsanweisung in Salzwasser garen.
     
  • Den Hokkaidokürbis waschen, putzen und in Spalten schneiden (mit Schale!). Das Olivenöl mit Rosmarin und Salz verrühren und untermengen. Im vorgeheizten Backofen in ca. 18 Minuten bissfest garen. 5 Minuten vor Ende der Backzeit die Nüsse mit auf das Blech geben und anrösten. 
     
  • Nun den Feldsalat waschen, putzen und abtropfen lassen. Die Shiitake falls nötig mit feuchtem Küchenpapier abreiben und putzen. Die Kichererbsen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Die Pilze in einer Pfanne mit 2 EL erhitztem Öl anbraten, salzen, pfeffern, herausnehmen und beiseitestellen. Die Kichererbsen in der Pfanne mit dem restlichen Öl knusprig braten, mit Zatar würzen. 
     
  • Für den Dipden Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Mit Tahin, Zitronenschale und ‐saft und 150 ml Wasser verrühren, salzen und pfeffern. 
     
  • Den Grünkern auf Schüsseln verteilen. Kürbisspalten, Nüsse, Pilze, Kichererbsen und Feldsalat darauf anrichten. Den Tahini‐Dip separat dazu reichen. 


Tipp: Grünkern durch Nudeln oder Reis, Kürbis durch Gemüsereste ersetzen – kurz anbraten oder aufwärmen. 

Dazu Passend

Winterliche Chicorée-Cremesuppe

Was wir bei den kalten Temperaturen jetzt brauchen, sind wärmende Suppen, die uns zusätzlich auch noch stärken. Die Chicorée-Cremesuppe ist da genau das Richtige und mal wieder ein Rezept aus der Kategorie »Einfach Hausgemacht«.

 

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren