Weihnachtlich: Apfel‐Birnen‐Kompott mit Zimtbröseln

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
Lesezeit: 1 Minute
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
So wird es gemacht: Apfel‐Birnen‐Kompott mit Zimtbröseln

Jetzt wird es weihnachtlich: Das Apfel-Birnen-Kompott mit Zimtbröseln könnte der perfekte Abschluss für ein festliches Weihnachtsdinner sein. Wie man diese Köstlichkeit zubereitet, verrät das Rezept von »Einfach Hausgemacht«. 

 

Wenn eine Zutat förmlich nach Weihnachten schreit, dann ist es Zimt. Wir persönlich lassen uns das leckere Gewürz zwar das ganze Jahr über schmecken, doch für viele Menschen gehören Gerichte und Getränke mit Zimt vor allem in die kalte Jahreszeit. Dabei spricht einiges für die ganzjährige Nutzung, denn Zimt schmeckt nicht nur lecker, sondern hat auch viele gesundheitsfördernde Eigenschaften: So wirkt er beispielsweise regulierend auf den Blutzuckerspiegel und kann diesen senken. Außerdem kann Zimt dabei helfen, Vollgefühl und Blähungen vorzubeugen, da er die Darmtätigkeit anregt. Und dann wäre da noch die desinfizierende Wirkung, die durch das im Zimt enthaltene Öl Eugenol ausgelöst wird. 

Beste Voraussetzungen also, um dieses Dessert auch nach einem reichhaltigen Dinner noch ohne Reue zu genießen. Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen! 

 

Zutaten

Für 4 Portionen

Apfel‐Birnen‐Kompott:

  • 2 Äpfel, säuerlich
  • 2 Birnen, reif
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 2 EL Zucker
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
     

Zimtbrösel:

  • 20 g Semmelbrösel
  • 0,25 TL Zimt
  • 20 g Butter
  • 1 TL Zucker

 

Anzeige
Anzeige

Zubereitung

  • Für das Kompott ein ca. 10 cm langes Stück Schale von der Zitrone dünn abschälen und die Frucht auspressen. In einem Topf Zitronenschale, 2 EL Zitronensaft und 50 ml Wasser mischen. 
     
  • Äpfel und Birnen schälen, vierteln, entkernen, in grobe Stücke schneiden und untermischen. Zucker, eine Zimtstange und Sternanis zugeben, aufkochen und die Früchte zugedeckt bei geringer Hitze 8-10 Minuten dünsten. Die Gewürze herausnehmen und beiseitelegen.
     
  • Für die Zimtbrösel eine Pfanne erhitzen, die Butter zerlassen, Semmelbrösel zugeben und darin goldbraun rösten. In eine Schale umfüllen und mit Zucker und Zimt vermischen. Das etwas abgekühlte Kompott lauwarm in Gläser füllen, mit den Bröseln bestreuen und nach Belieben mit Anissternen und Zimtstangen garnieren.
     

Tipp: Ohne Zimtbrösel passt das Kompott z. B. sehr gut zu Kaiserschmarren, Pfannkuchen, zu Leber oder zum Sonntagsbraten mit Salzkartoffeln.

Dazu Passend

Verführerisches Karamell-Schichtdessert

Wer noch auf der Suche nach einem leckeren Abschluss für das nächste in den eigenen vier Wänden geplante Dinner ist, dem möchten wir das Karamell-Schichtdessert wärmstens empfehlen. Wie es garantiert verführerisch lecker wird, verraten uns die Experten von »Einfach Hausgemacht«.

 

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren