Fruchtig-lecker: Pfirsich-Fenchel-Relish

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
Lesezeit: 1 Minute
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Relish

Relish entstammt ursprünglich der Englischen Küche und ist ein Sammelbegriff für süßsäuerliche, stückige Pürees aus mariniertem Obst und Gemüse, die traditionell kalt serviert werden. Es bildet eine perfekte Ergänzung zu beispielsweise Gemüse, Fleisch oder einer einfachen Brotzeit.

Relish kann aus den verschiedensten Variationen an Obst und Gemüse hergestellt werden. Dadurch ergibt sich eine Vielfalt an Geschmäckern und Konsistenzen. Gewürzt und abgeschmeckt mit beispielsweise Pfeffer oder Essig, sollte es einige Zeit durchziehen, damit sich alle Aromen frei entfalten können und eine köstliche Würzsoße entsteht. Abgefüllt in kleine Gläser, eignet sich Relish perfekt zum Verschenken.

In Zusammenarbeit mit Einfach Hausgemacht stellen wir in diesem Artikel das Rezept für ein köstliches Pfirsich-Fenchel-Relish vor.
 

Zutaten

- Für 2 Gläser à 200 ml -

  • 250 g Pfirsiche
  • 125 g Fenchel
  • 2-3 Zwiebeln
  • 125 g brauner Zucker
  • 50 ml Apfelessig
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Chiliflocken

 

Anzeige
Anzeige

 
Zubereitung

  • Die Pfirsiche waschen, entsteinen und fein würfeln.
  • Den Fenchel waschen, putzen, vierteln und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Fenchel und die Zwiebeln mit dem Zucker und dem Essig in einem Topf zum Kochen bringen und in etwa 5 Minuten weich köcheln lassen. Die Pfirsiche hineinlegen, mit Pfeffer und Chiliflocken würzen und  weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  • Das heiße Relish in saubere Schraubgläser füllen. Die Gläser sofort fest verschließen und 5 Minuten kopfüber stehen lassen.

Dazu Passend

Gegrilltes Gemüse in Fenchelmarinade

Marktfrisches Frühlingsgemüse ist ein Hit bei jedem Grillabend.

 

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren