Österliche Ei-Cake-Pops

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
bunte Cake-Pops für Ostern

Wer keine Lust auf die traditionelle Ostereiersuche hat, kann sich alternativ erst auf das Backen und anschließend auf das Naschen konzentrieren. Damit das Vorhaben gelingt, kommt hier das Rezept für ein paar österliche Ei-Cake-Pops.

 

Cake-Pops sind vor allem bei Hochzeiten, Geburtstagen oder Babypartys bliebt. Die sogenannten Kuchenlollis oder kleine Kuchen am Stiel bestehen aus einer Masse aus Kuchenbröseln mit Frosting oder Frischkäse. Zu kleinen Kugeln geformt werden sie abschließend mit Schokolade oder anderen Dekorationen versehen. Wie das passend zu Ostern – aber auch zu jedem anderen Anlass – aussehen kann, zeigt dieses Rezept von Einfach Hausgemacht.

Anzeige
Einfach Hausgemacht - Ostern
Alles für eure Osterbäckerei
Im neuen EINFACH HAUSGEMACHT-Shop findet ihr fantastische Helfer fürs Backen zu Ostern. Neben Einzelausgaben, Sonderheften sowie Koch-und Backbüchern haben wir praktisches Küchenzubehör parat, damit ihr die Rezepte direkt professionell umsetzen könnt.
Jetzt entdecken

 

Zutaten

Für 20 Stück

Teig:

  • 60 g Mehl
  • 15 g Speisestärke
  • 2/3 TL Backpulver
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 50 g Butter, zimmerwarm
  • 2 Eier

Glasur:

  • 250 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • 1 TL Zitronensaft, siehe Teig
  • Lebensmittelfarbe, rote, gelbe und grüne

 

Anzeige
Anzeige

 

Zubereitung

 

Für den Teig

  • Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
     
  • Die Speisestärke, das Backpulver, den Zucker und das Salz in einer Schüssel vermischen. Die Zitrone waschen, trockenreiben, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. 1 TL Schale zur Mehlmischung geben, 1 TL Saft für die Glasur beiseitestellen. Der Rest kann anderweitig verwendet werden.
     
  • Die Butter und die Eier ebenfalls zur Mehlmischung geben. Alle Zutaten erst kurz bei kleiner Stufe mit dem Handrührgerät verquirlen, dann etwa 1 Minute auf höchster Stufe verrühren.
     
  • Den Teig in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle füllen und gleichmäßig in die lochfreien Mulden der Cake-Pop-Form spritzen, bis aller Teig aufgebraucht ist. Die Mulden dürfen leicht gewölbt gefüllt sein. Die zweite Hälfte der Form auflegen und fest andrücken.
     
  • Den Teig im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten backen. Die Form aus dem Backofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. Dann den Deckel abnehmen und die Teig-Eier herauslösen. Auf einem Holzbrett abkühlen lassen.

 

Für die Glasur:

  • Den Puderzucker sieben. Das Eiweiß und den Zitronensaft kurz anschlagen, dann den Puderzucker zugeben und alles etwa 5 Minuten weiterschlagen, bis die Masse weiß-glänzend und steif ist. Nun tröpfchenweise Wasser einrühren, bis die Masse dickflüssig ist. Die weiße Glasur auf 3 Schälchen verteilen und abdecken.
     
  • Nach Belieben das erste Schälchen mit etwas Lebensmittelfarbe einfärben. Zunächst mit einem Tröpfchen Farbe beginnen und einen Teil des hellen Guss auf einige der Eier auftragen. Dazu die Ei-Cakes auf einen Schaschlikspieß stecken und die Glasur mit einem Pinsel aufbringen. Anschließend die Eier auf den Spießen in ein Gefäß mit Zucker, Reis oder Hülsenfrüchten stellen und trocknen lassen.
     
  • Die verbleibende Glasur nach und nach intensiver färben und auftragen. Dann mit den beiden anderen Glasuren auf die gleiche Weise verfahren.
Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren