Nachtisch-Verführung: Kaffee-Mousse

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Kaffe-Mousse

Eine schaumige, luftige und köstliche Mousse, die auf der Zunge zergeht und nach Kaffee schmeckt? Die gibt es dank diesem raffinierten Rezept von »Einfach Hausgemacht«.

 

Nicht nur für Kaffee-Liebhaber*innen dürfte diese Mousse etwas ganz Besonderes sein. Wer die klassische Mousse au Chocolat schätzt, wird voraussichtlich auch diese abgewandelte Form äußerst verführerisch finden. In wenigen Schritten zu einem raffinierten Dessert – so geht’s:

 

Zutaten 

Für 8 Personen (Die Mousse sollte vor dem Verzehr mindestens 4 Stunden kaltgestellt werden.)

  • 4 Blatt weiße Gelatine
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  •  ¼ l heißer, starker Kaffee
  • ¼ l heiße Milch
  • 3 EL Kaffeelikör, nach Belieben
  • ¼ l Sahne


Außerdem:

  • Schokoladenröllchen zum Garnieren
Anzeige
Anzeige

Zubereitung

  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Eier trennen. 2 Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Das restliche Eiweiß wird für dieses Rezept nicht mehr benötigt und kann anderweitig verwendet werden. Eigelb und Zucker in einer hitzebeständigen Rührschüssel schaumig rühren.
     
  • Den Kaffee und die Milch dazugeben. Die Masse über dem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen schlagen, bis sie leicht dicklich wird und auf einem Kochlöffel liegen bleibt. Wenn man darauf bläst, sollten sich ringförmige Linien, Rose genannt, bilden. Die Creme nach Belieben mit dem Kaffeelikör abschmecken und den Eischnee unterheben.
     
  • Nun die Gelatine ausdrücken und unter Rühren in der Creme auflösen. Zum Abkühlen die Schüssel über ein kaltes Wasserbad stellen und die Creme zwischendurch mehrmals umrühren.
     
  • Die Sahne steif schlagen und unter die kalte Creme heben. Diese mindestens 4 Stunden kaltstellen. Vor dem Servieren mit den Schokoladenröllchen garnieren.  

Spitzkohl-Hackfleisch-Auflauf

Hack mal anders: Spitzkohl-Hackfleisch-Auflauf

Weihnachten ist fast vorbei – und damit auch das große Schlemmen. Schweinebraten, Ente und Co. werden vermutlich erst einmal nicht so schnell wieder aufgetischt. Wer jetzt nach einer Alternative sucht, ist mit diesem Rezept von »Einfach Hausgemacht« gut beraten. Heute präsentieren wir: Spitzkohl-Hackfleisch-Auflauf unter Blätterteig.

 

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren