Schneller Genuss: Erbsen-Schmarrn mit Basilikumdip

Words by Einfach Hausgemacht
Photography: Einfach Hausgemacht
Lesezeit: 1 Minute
In Zusammenarbeit mit
Kooperation
Gemüseschmarrn

Gemüse-Schmarrn sind das perfekte Gericht für ein leichtes Mittagessen. Wir zeigen, wie ihr ganz schnell selbst einen zubereitet.

Bei einem Schmarrn handelt es sich um eine meist süße Mehlspeise, die bei der Zubereitung in viele kleine Stücke zerteilt wird. In süßer Variation kennen viele den sündhaft leckeren Kaiserschmarrn, eine bekannte Süßspeise der österreichischen Küche, die traditionell mit Zwetschkenröster, einer Art Pflaumenmus, serviert wird.

In dieser leckeren Variante von »Einfach Hausgemacht« wird aus der süßen Speise ein kleines herzhaftes Hauptgericht: Der Gemüse-Schmarrn kann nach Gusto mit unterschiedlichen Gemüsesorten zubereitet werden. Bei unserem Rezept ergänzen sich Erbsen, Frühlingszwiebeln und Bacon zu einer unschlagbaren Kombination. Verfeinert wird das Ganze mit einem unglaublich leckeren Basilikumdip. Viel Spaß beim Ausprobieren! 

 

Zutaten

– Für 2 Personen –


Für den Gemüse-Schmarrn:

  • 200 g TK Erbsen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 EL gewürfelter Bacon
  • 3 Eier
  • 9 EL Milch
  • 90 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1-2 EL Öl
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Salz
     

Für den Dip:

  • 75 g Joghurt
  • 75 g Ziegenfrischkäse
  • 6 Zweige Basilikum
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

 

Anzeige

 

Anzeige

Zubereitung

  • Für den Erbsen-Schmarrn die Erbsen antauen lassen. 
     
  • Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und den weißen und hellgrünen Teil in Ringe schneiden.
     
  •  In einer Pfanne das Öl erhitzen und den Bacon darin kurz anbraten. Die Erbsen und die Frühlingszwiebeln dazugeben und 5 Minuten dünsten. 
     
  • Währenddessen die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. 
     
  • Eigelb, Milch, Mehl und Backpulver verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann den Eischnee vorsichtig unterheben. 
     
  • Den Teig zur Erbsenmischung in die Pfanne geben und die Pfanne etwas hin und her bewegen, damit sich der Teig gut verteilt. 
     
  • Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 5-6 Minuten braten. Wenden und weitere 5 Minuten braten.
     
  • Für den Basilikumdip den Joghurt und den Ziegenfrischkäse verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Basilikum die Blätter abzupfen, waschen, hacken und unterheben. 
     
  • Den Schmarrn in Stücke zupfen und mit dem Basilikumdip servieren.

Dazu Passend

Deftig-vegetarisch: Spinatknödel mit Käsesoße und Walnüssen

Gerade im Herbst und Winter darf es in der Küche etwas deftiger werden. Immerhin möchten wir besonders an kalten Tagen Leib und Seele mit schmackhaften Gerichten beisammen halten. Eines dieser wunderbaren Rezepte, die genau das können, ist dieses hier von »Einfach Hausgemacht«. 

Share:

Das Monda Magazin und EINFACH HAUSGEMACHT sind Partner, wenn es um die Themen Kochen, Backen, DiY und Hauswirtschaft geht. Wenn ihr Lust habt auf Selbstgemachtes und Selbstgekochtes, dann sind unsere gemeinsamen Tipps genau das Richtige für euch.

Kommentieren