Trendthema Brot backen: Ein einfaches Ciabatta-Rezept

Words by Jana Ahrens
Frauenhände, die ein weißes Ciabatta-Brot in einem weißen Leinentuch in die Kamera halten

Es gibt doch wenig Substanzielleres in der Küche, als ein eigenes Brot zu backen. Es schmeckt nicht nur fantastisch, es begleitet uns auch über mehrere Tage und kann Grundlage für viele tolle Frühstücks- oder Abendbrot-Ideen sein. Ob Sandwich, Toast oder Strammer Max, eine Brotzeit kann uns helfen, zur Ruhe zu kommen.

 

Ciabatta, das heißt aus dem Italienischen übersetzt „Pantoffel“. Der Blick auf die klassische Form eines dieser Brote erklärt sofort, woher der Name stammt. Das Schöne an diesem Brot ist, dass es mit großen Lufteinschlüssen und einer kräftigen Kruste aufwarten kann. Deshalb ist es besonders leicht und lässt sich wunderbar aufbacken. In unserem einfachen Rezept kommt als Treibmittel Hefe zum Einsatz. Ein Ciabatta lässt sich aber durchaus auch als Sauerteigbrot zubereiten.

Frau in einem weißen Strickpulli hält ein Ciabatta Brot in die Kamera
Ciabatta backen ist gar nicht so schwer.

Zutaten

Für 2 Laibe Ciabatta-Brot

  • 1 kg Mehl Type 550
  • 42 g Hefe
  • 700 ml Wasser
  • 4 TL Salz
  • 2 TL Zucker (oder Honig oder Agavendicksaft)
  • 10 EL Olivenöl
  • Kräuter nach Geschmack

Zubereitung

Ciabatta Brotlaib mit 3 abgeschnittenen Scheiben auf einem beigen Leinentuch, der Laib mit einem weißen Tuch halb abgedeckt
Die kräftige Kruste und die lockeren Lufteinschlüsse machen den Charakter des Ciabatta-Brotes aus.
 
  • Die Hefe mit dem Zucker – oder den anderen Süßungsmitteln – im Wasser auflösen. Das Wasser kann dafür lauwarm, sollte aber auf keinen Fall richtig heiß sein.
     
  • Sobald die Hefe komplett aufgelöst ist, nach und nach das Mehl unterrühren. Wenn langsam eine feste Masse entsteht, das Ganze zu einem glatten Teig kneten.
     
  • Nun die Mischung zugedeckt eine Stunde aufgehen lassen.
     
  • Im Anschluss das Olivenöl, das Salz und optional die Kräuter dazugeben und alles erneut gründlich kneten. Noch einmal zwei Stunden gehen lassen.
     
  • Den Teig auf ein bemehltes Ofenblech legen und zwei Ciabatta-Laibe formen. Beide mit Mehl bestäuben und erneut 30 Minuten gehen lassen. Parallel den Ofen auf 220 °C vorheizen.
     
  • Die Ciabatta-Laibe müssen 20-30 Minuten bei 220 °C gebacken werden. Ein kleines, feuerfestes Gefäß mit Wasser im Ofen kann helfen, die Laibe außen knusprig und innen luftig zu halten.  
Share:
Tags
RezeptBacken

Jana Ahrens

Chefredakteurin

Jana Ahrens liebt die Auseinandersetzung mit den Gegenständen und Situationen eines modernen Lebens. Dabei interessiert sich weniger für schöne Dinge, als eher für die Schönheit ihrer Umstände. Zum Schönen gehört natürlich auch, wenn sich komplexe Themen in verständliche Zusammenhänge zerlegen lassen. Im Januar 2018 hat sie die Chefredaktion des Monda Magazins übernommen.

Kommentieren