Cosy Living: Die Gemütlichkeit steht im Fokus

Words by Claudia Marisa Alves de Castro
Photography: Toa Heftiba auf Unsplash
So bringst du Gemütlichkeit in dein zu Hause

Den Stress und die Unruhe aus dem Berufsalltag lassen wir auch in diesem Herbst und Winter vor der Tür. Das aktuell angesagte Stichwort heißt »Cosy Living« und bringt Gemütlichkeit und Entschleunigung in die eigenen vier Wände. 

 

Gemütlichkeit als Megatrend für das eigene Zuhause? Das ist natürlich nichts Neues und dürfte bei den meisten Menschen gerade zum Ende des Jahres wieder so richtig zum Bedürfnis werden. Wenn es draußen stürmisch und kalt wird, brauchen wir einen sicheren Ort, der nicht nur unseren Körper, sondern auch die Seele erwärmt. An dieser Stelle kommen auch wieder Konzepte wie »Hygge« – also die dänische Glücksformel – oder auch »Lagom« – das schwedische Pendant – ins Spiel. Hier geht es, dem Zeitgeist entsprechend, vor allem darum, das Glück »in der Mitte« zu finden. Es geht um das richtige Maß. Dies lässt sich auch auf die eigenen vier Wände übertragen und bedeutet unter anderem, dass wir unser Heim nicht überladen und uns selbst noch genügend Raum zum Atmen lassen sollten.

Wer nicht so recht weiß, wie sich das am besten umsetzen lässt, kann sich die nachfolgenden Tipps einmal etwas genauer anschauen. Mit einigen kleinen Handgriffen lässt sich das Wohlgefühl nämlich im Handumdrehen steigern. 

Weniger ist mehr

Ja, es soll zu Hause natürlich besonders gemütlich sein. Aber bei Gemütlichkeit gilt das Gegenteil von »viel hilft viel«. Die einzelnen Räume sollten auf keinen Fall überladen werden, denn das kann schnell unruhig und ungemütlich wirken. Eine klare Linie fährt sich am besten mit dem Einsatz von Lieblingsstücken und Unikaten, die dezent zum Einsatz kommen und miteinander kombiniert werden. Sparsam verteilt (wir können es gar nicht oft genug betonen: Weniger ist mehr!) bieten Kissen, Decken und Pflanzen die einfachste Möglichkeit, um Ruhe und Gelassenheit auszustrahlen. Für den besonderen Hingucker sorgen kräftigere Loungemöbel, die zum Entspannen, Lesen oder Netflixen einladen. 

Gezielt eingesetzte Dekoration sorgt für Hingucker – doch bitte bloß nicht überladen…
Für den besonderen Hingucker sorgen kräftigere Loungemöbel

Zeitlos schön & praktisch

Helles Holz sowie Accessoires in heller Holzoptik gehören zum sogenannten Skandi-Style dazu. Schlicht und formvollendet darf es sein. Ob elegante Rundungen, vollkommen gerade Linien oder schräg abgestellte Möbelbeine: Erlaubt ist, was gefällt. Doch es geht auch um Praktikabilität. Denn »Cosy Living« nach dem »Hygge«- oder »Lagom«-Prinzip ist besonders praktisch, nützlich und möglichst multifunktional. Das sorgt vor allem für Platz und Raum in Räumen und auch Schränken. 

Schlicht und formvollendet darf es sein.
Helles Holz gehört zum sogenannten »Skandi-Style«.

Hell & freundlich

Unterschätze nie die Kraft der Farben! Das »Cosy Living«-Konzept sieht vor allem Pastell- und Puderfarben sowie Grün- und Blautöne vor, die besonders beruhigend wirken sollen. Mit hellen Farben lassen sich auch kleinere Räume größer schummeln. Getrickst werden kann mit hellen Wänden, Wandvorhängen oder Wabenplissees. Zarte Gelb-, Rosé‑ oder Cremetöne sorgen unter anderem auch in der Küche oder im Badezimmer für gute Laune.

Grüntone setzen Highlights im Raum.
Dezent eingesetzte Farben dürfen auch in der Küche nicht fehlen.
 

Gastfreundlichkeit & warmes Licht

Zum nordischen Lebensgefühl und dem Trendthema »Cosy Living« gehört auch die Gastfreundlichkeit. Was gibt es auch Schöneres, als an einem stürmischen, regnerischen Nachmittag Familie und Freunde an einem schön gedeckten Tisch zu versammeln. Um ein paar Leckerbissen (wie diese schwedischen Zimtschnecken hier) zu servieren, passen rustikales Geschirr, Holzschneidebretter und Schälchen in Pastelltönen. Und da es schon so früh dunkel wird, sorgen gezielt eingesetztes Kerzenlicht und indirekte Beleuchtung für die ultimative Gemütlichkeit. 

Wie wäre es mit leckeren und saftigen Zimtschnecken?
Zum nordischen Lebensgefühl gehört auch eine große Portion Gastfreundlichkeit.

Dazu Passend

Interior-Trend – Komm und setz dich!

Sofa, Stuhl und Sessel – diese Möbelstücke können einfach alles verändern. Nach einem stressigen Tag finden wir darauf Entspannung. Zudem haben sie die Kraft, als absolutes Herzstück eines jeden Raumes hervorzutreten. Vor allem, wenn sie so besonders sind, wie diese Schmuckstücke von Normann Copenhagen.

Share:

Claudia Marisa Alves de Castro

Redaktionsleiterin

Claudia Alves de Castro kommt vom Land, war aber nie für die Kleinstadt gemacht. Jetzt – da sie in Hamburg lebt – kann sie ihrem Interesse für Menschen, Geschichten und dem Schreiben freien Lauf lassen. Vom Lifestyle- und Fashionblog, über die Arbeit beim Fernsehen vor und hinter der Kamera, bis hin zu den Online-Redaktionen großer Verlage, Claudia ist mit allen Medien-Wassern gewaschen. Neben ihrer Leidenschaft für ihren Beruf, macht sie ihre Liebe für Kultur, Medien und Reisen besonders glücklich. Seit März 2018 schreibt sie über all das bei uns.

Kommentieren