Ayzit Bostan: Diese Frau hat das Internet gestrickt

01.08.2018
Words by Jana Ahrens

Ayzit Bostan erobert geduldig und mit viel Feingefühl den deutschen Modemarkt. Dafür braucht sie keinen großen Investor im Rücken und keine aufwändigen Laufstege. Sie hat nämlich gute Ideen und Stehvermögen.

Ayzit Bostan ist bildende Künstlerin, Modedesignerin, Dozentin und Kostümdesignerin. Was so viel heißt wie: Sie arbeitet sehr, sehr viel. Das klingt ernst und strebsam. Doch bei einem Blick auf die Kollektion der in München lebenden 50-jährigen wird klar: Sie macht, was sie wirklich machen will. Ob ihre Mode von der Kunst inspiriert ist oder ihre Kunst von der Mode, haben schon andere versucht zu erörtern. Vermutlich ist es beides. Wahrscheinlich ist es egal.

Ayzit Bostan: Lookbook_2018
Bildquelle: Fabian Frinzel / Ayzit Bostan: Lookbook 2018

Die Entwürfe von Ayzit Bostan folgen keinen aktuellen Trends. Deshalb kommen sie auch nie aus der Mode. Sie sind sehr durchdacht und trotzdem nahbar. T-Shirts mit präzise ausgenähten, kreisförmigen oder herzförmigen Löchern werfen nicht nur die Frage danach auf, wie das denn gehen kann, so ganz ohne Ausfransen. Sie referenzieren auch die Nachlässigkeit von kaputter Kleidung in der Mode und vielleicht sogar die Idee des japanischen Wabi-Sabi – also die Schönheit im Unvollkommenen. (All diese Thesen kamen bereits in Gesprächen über die Shirts von Ayzit Bostan auf.)

Ayzit Bostan
Bildquelle: Fabian Frinzel / Ayzit Bostan: Lookbook 2018

Dann gibt es da noch die Schals und Shirts mit den Schriftzügen drauf. Ja, Pinterest und Instagram sind dieser Tage voll von eindeutigen Messages. Und auch das Sprüche-T-Shirt ist dank Aktivismus im modischen Mainstream wieder salonfähig geworden. Doch die Entwürfe von Ayzit Bostan sind irgendwie anders. Sie beantworten keine Fragen, sie werfen sie auf. So lässt sich beispielsweise das Internet um den Hals tragen. Es gibt aber auch T Shirts und Sweatshirts, die mit dem Aufruf EAT bestickt sind. Einen lebensbejahenderen Ausruf scheint es dieser Tage in der westlichen Welt kaum zu geben. Vor allem, wenn die Kleidung dahinter klassische Sportbekleidung ist.

Ayzit Bostan
Bildquelle: Fabian Frinzel / Ayzit Bostan: Lookbook 2018

In der Kollektion, die im Shop von Ayzit Bostan zu erwerben ist, finden sich aber auch in Farbe und Form stark reduziert gehaltene Bomberjacken, Kimonokleider, Shirts und Blusen. Alle sind aus hochwertigem Material gearbeitet und in Deutschland hergestellt.

Ayzit Bostan: Lookbook 2018
Bildquelle: Fabian Frinzel / Ayzit Bostan: Lookbook 2018
Ayzit Bostan
Bildquelle: Fabian Frinzel
Ayzit Bostan
Bildquelle: Fabian Frinzel

Eins der Lieblingsstücke der Monda-Redaktion ist jedoch ein wolkenförmiger Armreifen, der die ätherische Form in stabilem Silber verewigt und damit das Träumen als minimalistisches Symbol ans Handgelenk holt.

Das Beitragsbild ist von Fabian Frinzel für Ayzit Bostan

share:
FacebookPinterest
Jana Ahrens

Jana Ahrens liebt die Auseinandersetzung mit der Mode und mit den Gegenständen und Situationen eines modernen Lebens. Sie interessiert sich weniger für schöne Dinge, als eher für die Schönheit ihrer Umstände. Bis 2013 hat sie als Modedesignerin gearbeitet. Seitdem widmet sie sich dem Schreiben. Im Januar 2018 hat sie die Chefredaktion des Monda Magazins übernommen.

kommentieren