Erschreckend: Steigert Haarefärben das Brustkrebsrisiko?

Words by Claudia Marisa Alves de Castro
Photography: Sharon Mccutcheon auf Unsplash
Lesezeit: 1 Minute
Steigert Haare färben das Brustkrebsrisiko?

Viele Frauen tun es, doch wer sich die Haare färbt oder chemisch glättet, soll laut einer Studie ein erhöhtes Risiko haben, an Brustkrebs zu erkranken. 

 

Haarefärben ist schon längst nicht mehr gleich Haarefärben. In den letzten Jahren hat sich viel getan, und immer schonendere Colorationen wurden auf den Markt gebracht. Doch als »gesund« kann sicherlich keine der Varianten bezeichnet werden. Dies macht auch eine Studie des »National Institute for Environmental Health Sciences« (NIEHS) deutlich: Über mehrere Jahre hinweg wurden die Daten von 46.709 Frauen unterschiedlichen Alters ausgewertet. Das Ergebnis: Frauen, die sich regelmäßig die Haare färben, sollen ein um 9 % erhöhtes Brustkrebsrisiko aufweisen. Wer alle fünf bis acht Wochen auf chemische Haarglätter zurückgreift, soll sogar ein um 18 % höheres Risiko haben.

Der Grund dafür: In vielen der Farben stecken bis zu 500 verschiedene chemische Wirkstoffe. Von einzelnen dieser Stoffe ist schon lange bekannt, dass sie krebserregend sind.  Doch was bedeutet das für Frauen, die sich gern die Haare färben? 

Erhöhtes Brustkrebsrisiko: Keine Panik! 

Dale Sandler, Co-Autorin der Studie, erklärt dazu: »Es ist zwar noch zu früh, um eine nachdrückliche Empfehlung abzugeben, aber die Vermeidung dieser Chemikalien (permanente Haarfärbemittel und chemische Haarglätter) könnte eine weitere Möglichkeit für Frauen sein, ihr Brustkrebsrisiko zu senken.«

 

Einschränkend muss vielleicht darauf hingewiesen werden, dass viele der Studienteilnehmerinnen aus Familien stammen, in denen es bereits Fälle von Brustkrebs gegeben hat – bei denen das Risiko für Brustkrebserkrankungen also möglicherweise von vornherein erhöht war. Gerade in diesen Fällen kann es aber natürlich erst recht nicht von Vorteil gewesen sein, dieses Risiko durch regelmäßiges Haarefärben auch noch zu steigern. 

Laut der Deutschen Krebsgesellschaft ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Aktuell ist eine von acht Frauen im Laufe ihres Lebens davon betroffen. Wird der Krebs frühzeitig erkannt, kann er allerdings gut behandelt werden. Wie du Brustkrebs rechtzeitig erkennst, erfährst du hier: 

Dazu Passend

»Touch your Tits«! Genau SO solltest du dich berühren!

Wie du deine Brüste richtig abtastest und Knötchen rechtzeitig erkennst? In diesem anschaulichen Clip erfährst du, wie es geht. 

Umfrage

Was ist Civey? 

Share:

Claudia Marisa Alves de Castro

Redaktionsleiterin

Claudia Alves de Castro kommt vom Land, war aber nie für die Kleinstadt gemacht. Jetzt – da sie in Hamburg lebt – kann sie ihrem Interesse für Menschen, Geschichten und dem Schreiben freien Lauf lassen. Vom Lifestyle- und Fashionblog, über die Arbeit beim Fernsehen vor und hinter der Kamera, bis hin zu den Online-Redaktionen großer Verlage, Claudia ist mit allen Medien-Wassern gewaschen. Neben ihrer Leidenschaft für ihren Beruf, macht sie ihre Liebe für Kultur, Medien und Reisen besonders glücklich. Seit März 2018 schreibt sie über all das bei uns.

Kommentieren