Endlich! Mit diesem einfachen Trick fühlst du dich fitter!

Words by Claudia Marisa Alves de Castro
Photography: Autumn Goodman auf Unsplash
Lesezeit: 2 Minuten
Mit dieser Methode sollen wir angeblich wacher und glücklicher werden…

Dank der 4-7-11-Methode sollen wir uns wacher und fitter fühlen. So funktioniert der Trick.

Viele von uns kennen es: Gerade zu Beginn des Jahres fühlen wir uns häufig müde und abgeschlagen. Irgendwie fehlt die Energie. Das dunkle, kühle und nasse Wetter trägt außerdem dazu bei, dass wir uns häufig nur so lange an der frischen Luft aufhalten wie unbedingt nötig. Doch um wach und fit zu sein, müssen wir uns das ganze Jahr über dazu motivieren, uns zu bewegen und bewusst frischen Sauerstoff zu tanken – und das täglich.

Wer neben dem Job, den Kindern und dem Haushalt dafür aber nur selten Zeit hat, so dass er sich im Grunde nur von einem zum nächsten Tag hetzt, sollte es laut des Psychologieprofessors Thomas Loew einmal mit der 4-7-11-Methode versuchen. Gegenüber Fokus erklärt er, dass es sich dabei um eine Atemtechnik handelt, mit der wir uns nicht nur entspannen und dem Alltag für einen Moment entfliehen, sondern gleichzeitig auch noch etwas für unsere Gesundheit tun.

So funktioniert die 4-7-11-Methode

Im Alltag unterschätzen wir die Kraft unserer Atmung. Wie ÄrztInnen und PsychologInnen bestätigen, kann die richtige Atemtechnik tatsächlich das Gehirn stärken, die Verdauung fördern, Schmerzen lindern und auf natürliche Weise Stress reduzieren. Auch wenn das Atmen ein für uns selbstverständlicher Automatismus ist, sollten wir uns hin und wieder die Zeit nehmen, um das bewusste Atmen in den Vordergrund zu rücken. Und die 4-7-11-Methode kann uns dabei helfen.

Und zwar soll 4 Sekunden lang eingeatmet und anschließend 7 Sekunden ausgeatmet werden. Das Ganze wird dann mindestens 11 Minuten lang wiederholt. »Besonders wichtig ist, dass die Ausatmung stets länger sein soll als die Einatmung. Zudem sollten solche Übungen möglichst lange durchgeführt werden. Ich empfehle für den Großteil der Menschen eine Mindestdauer von elf Minuten, eine Viertelstunde führt bei nahezu jedem zur Entspannung«, erklärt der Psychologe.

4-7-11-Methode: So entspannend wirkt sie wirklich

Dank dieser Methode soll unserem Körper vermittelt werden, dass er schlafe. So könne er sich die Erholung holen, die er jetzt in diesem Moment braucht. Und tatsächlich: In unserem Selbstversuch fühlten wir uns nach wenigen Minuten bereits total entspannt. Am Ende der 11 Minuten lag sogar ein Lächeln auf unseren Lippen. Damit ist klar: Wir sind total begeistert und möchten uns unbedingt täglich diese wertvolle Zeit gönnen. Ob während der Mittagspause, auf dem Weg zur Arbeit oder einfach zu Hause zwischendurch, wenn der Stress uns überkommt…

Dazu Passend

Workation: So läuft der Urlaub während der Arbeit

Arbeit und Urlaub waren bisher – zumindest in der Theorie – streng voneinander getrennt. Doch jetzt gibt es eine organisierte Verschmelzung. Aus Work und Vacation wird Workation.

Umfrage

Was ist Civey? 

Share:

Claudia Marisa Alves de Castro

Redaktionsleiterin

Claudia Alves de Castro kommt vom Land, war aber nie für die Kleinstadt gemacht. Jetzt – da sie in Hamburg lebt – kann sie ihrem Interesse für Menschen, Geschichten und dem Schreiben freien Lauf lassen. Vom Lifestyle- und Fashionblog, über die Arbeit beim Fernsehen vor und hinter der Kamera, bis hin zu den Online-Redaktionen großer Verlage, Claudia ist mit allen Medien-Wassern gewaschen. Neben ihrer Leidenschaft für ihren Beruf, macht sie ihre Liebe für Kultur, Medien und Reisen besonders glücklich. Seit März 2018 schreibt sie über all das bei uns.

Kommentieren